Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

09. April 2019 | Namen und Nachrichten

3. Mai – Internationaler Tag der Pressefreiheit: Journalisten in die Schulen

Themen: Pressefreiheit, Schule

Postkarte_Pressefreiheit2018-1.jpgDer BDZV bietet zum Internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai allen Mitgliedsverlagen wieder ein umfangreiches Paket mit redaktionellem Material an. Dazu gehört erneut auch ein Motiv für die Titelseiten der Zeitungen, das in diesem Jahr von einem weltweit gefeierten Malerstar aus Ostdeutschland gestaltet wird. Informationen dazu folgen in den nächsten Tagen direkt an die Verlage.

Bereits seit längerem in Vorbereitung sind - deutschlandweit mit einem Schwerpunkt in Bayern - Aktivitäten, die sich unter dem Motto: „Journalistinnen und Journalisten in die Schulen“ zusammenfassen lassen. Ziel ist es, Kindern, Jugendlichen und jungen Leuten aus dem Erleben der eigenen Arbeit zu schildern, wie genau, gewissenhaft und sorgfältig Medien und hier insbesondere die Zeitungen bei der Berichterstattung arbeiten. Idealerweise erhalten die Teilnehmer, Schülerinnen und Schüler wie das Lehrpersonal, dabei nicht nur Einblicke in die journalistische Arbeit, sondern auch Tipps und Tricks zum Erkennen und Bewerten von Gerüchten, Halbwahrheiten, Propaganda und nicht zuletzt bewusst gestreuten „Fake News“.
Sinnvollerweise konzentrieren sich die verschiedenen Anbieter und Organisatoren eines solchen Angebots in diesem Jahr auf den 3. Mai als zentraler Tag der Pressefreiheit. Zugleich werden Besuchswünsche von Schulen aber nach Möglichkeit auch darüber hinaus erfüllt, zumal unabhängig von diesem Termin Redaktions- bzw. Schulbesuche häufig auch Bestandteil traditioneller Leseförderungsprojekte wie Zeitung in der Schule, ZiSch etc. sind.

Hier ein erster Überblick zum 3. Mai, ergänzt um Hinweise zum Download für Lehr- und Lernmaterial:

Der Verband Bayerischer Zeitungsverleger (VBZV) gestaltet gemeinsam mit der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit und zahlreichen anderen Medienpartnern, darunter viele Zeitungen, am 3. Mai den Schülermedientag (BDZV Intern berichtete. Nähere Informationen und Anmeldung hier.

Die „Süddeutsche Zeitung“ (München) bietet in diesem Zusammenhang als Summe ihrer Werkstattgespräche mit Schülern in den vergangenen Jahren unentgeltlich eine umfangreiche Materialsammlung an. Sie soll Interessenten aus Verlagen wie Schulen bei der Vorbereitung und Gestaltung von Redaktionsbesuchen in Schulen und umgekehrt unterstützen. Das Material kann hier heruntergeladen werden (Zip-Ordner).

Wie schon im vergangenen Jahr motiviert erneut die Deutsche Journalistenschule München DJS ihre Absolventen der zurückliegenden Jahre und Jahrzehnte, zurück an die Schulen zu gehen – und zwar an die jeweils eigene.

Auch die Reporterfabrik – Webakademie des Journalismus steht mit verschiedenen einführenden Videos zur Aktion zum 3. Mai bereit: Zur Einführung dient die Schülerbörse.

Weitere Produktionen beschäftigen sich mit Nachrichten:

und Fake News:

Ergänzende Hinweise nimmt die Intern-Redaktion gerne auf.

zurück