Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

14. August 2020 | Veranstaltungen

2. BDZV-Webmeeting: Consent-Management-Lösungen

csm_team.jpgNach dem BGH-Urteil vom 28. Mai 2020 können sich Webseitenbetreiber nicht mehr darauf berufen, dass in Deutschland das Setzen von Cookies allein auf der Grundlage ihrer berechtigten Interessen möglich ist. Es ist nunmehr notwendig, für das Setzen nicht-funktionaler Cookies eine Einwilligung des Webseiten-Nutzers einzuholen (Opt-in). Neben der Sicherstellung, möglichst viele Nutzer zur Einwilligung zu bewegen, muss ab 15. August 2020 auf die Zertifizierung nach IAB Transparency & ConsentFramework (TCF) v2 geachtet werden. Dieser neue Standard gibt vor, wie die Zustimmungsinformationen von der Website zum Werbeanbieter kommen. Fehlt diese Information, dürfen Websites keine personalisierte Werbung ausspielen, was zu konkreten Einnahmeverlusten führt.

Google hat angekündigt, dass Websites, die den Google AdManager(auch bekannt als Google DFP) verwenden, keine Anzeigen mehr schalten dürfen, wenn kein IAB TCF v2 CMP auf der Website vorhanden ist. Wie Google am 12. August bekannt gab, ist die Frist zur Implementierung des Protokolls um 90 Tage verlängert worden, beginnend mit dem 15. August: „To support our partners with the transition, we will give them a 90-day grace period from August 15 to ensure their implementation is working properly and meeting our policy requirements.“

Beim BDZV-Webmeeting am 26. August geht es u.a. um folgende Fragen:

  • Welche Verlage haben bereits eine Consent-Management-Lösung umgesetzt?
  • Wie sieht das Einwilligungsmodell aus?
  • Wie können die Zustimmungsraten optimiert werden?

Diese und weitere Fragen zu Consent-Management-Lösungen wollen wir im Rahmen eines BDZV-Webmeetings am Mittwoch, 26. August um 14.00 Uhr gemeinsam diskutieren.

Hier geht es zur Anmeldung

 

zurück