Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

Ergebnisse 46 bis 48 von insgesamt 60

  • 31. Dezember 2002 |

    Schaubilder 2002: Zur wirtschaftlichen Lage der deutschen Zeitungen

    Einschließlich Papierverbrauch der Anzeigenblätter
Quelle: VDP
    Zeitungsdruckpapier - Verbrauch in der Bundesrepublik Deutschland 1991-2001
    Quelle: BDZV/ZMG
    Entwicklung verschiedener Rubriken am Anzeigenmarkt
    1) Wegen unterschiedlicher Repräsentanz in der Erhebungsgruppe ist kein Vergleich zum Vorjahr möglich.
Quelle: ZAW/BDZV
    Netto-Werbeeinnahmen erfassbarer Werbeträger 2001 in Mrd. Euro
    Quelle: ZAW/BDZV
    Werbeaufwendungen in der Bundesrepublik Deutschland 1992-2001, Marktanteile der Medien in Mrd. Euro
    Quelle: ZAW/BDZV
    Werbeaufwendungen in der Bundesrepublik Deutschland 1992-2001, Marktanteile der Medien in Prozent
    Quelle: BDZV/ZMG
    Zeitungsverkauf in der Bundesrepublik Deutschland im II. Quartal 2002
    Quelle: BDZV
    Kosten- und Erlösstruktur: Durchschnittswerte der Abonnementzeitungen in der Bundesrepublik Deutschland 2001 (alte Bundesländer) in Prozent

  • 31. Dezember 2002 |

    Schaubilder 2002: Zur Entwicklung der Reichweiten

    Quelle: AG.MA/BDZV/ZMG
    Reichweiten der Tageszeitungen in Deutschland 2002
    Quelle: AG.MA/BDZV/ZMG
    Reichweitenentwicklung der Tageszeitungen in Deutschland 1992-2002 in Prozent nach Altersgruppen
    Quelle: AG.MA/BDZV/ZMG
    Reichweitenentwicklung regionaler Abonnementzeitungen in Deutschland 1992-2002 in Prozent nach Altersgruppen

  • 31. Dezember 2002 |

    Schaubilder 2002: Zahlen - Daten - Fakten

    Quelle: WAN
    Zeitungsdichte im Auslandsvergleich
    Quelle: Institut für Demoskopie Allensbach, IfD Archiv 6075
    Was in der Tageszeitung interessiert - Vergleich 1991 und 1999
    Stand 15. Juli 2002
Quelle: Schütz/BDZV
    Auflagengruppen und Anteile an der Gesamtauflage 2001
    1) Wert laut WAN (Hrsg.), "World Press Trends" für die national verbreiteten Zeitungen pro Woche; täglich werden nur 50 Prozent erreicht.
Quelle: WAN
    Reichweiten der Tageszeitungen im europäischen Vergleich (Angaben für 2001 in Prozent der Bevölkerung)
    Stand IVW/II 2002
Quelle: IVW/BDZV
    Verhältnis von Abonnementzeitungen und Straßenverkaufszeitungen 1950-2002
    Stand IVW/II 2002
Quelle: BDZV
    Lokale, regionale und überregionale Abonnementzeitungen 1950-2002
    Stand 1. August 2002
Quelle: Schütz/BDZV
    Entwicklung der Zeitungen in der Bundesrepublik Deutschland 1949-2002
    1) Stand: 1. August 2002. Die Auflagenangaben beziehen sich auf die Meldungen an die IVW/II 2002
2) Wochenzeitungen, die der IVW angeschlossen sind.
3) Alle durch die IVW separat ausgewiesenen Sonntagszeitungen.
Quelle: BDZV/Schütz
    Zeitungen 2002 auf einen Blick 1
    Quelle: Institut für Demoskopie Allensbach, IfD Archiv 6075
    Was in der Tageszeitung interessiert - Vergleich 1999 in den alten und neuen Bundesländern
    Index aus Nähe, Vertrauen, Vermissen
Anteil der Mediennutzer mit starker und sehr starker Bindung an das Medium
Quelle: ZMG-Mehrthemenumfrage II/98
Basis: jeweils weitester Nutzerkreis
    Bindungsstärke der Medien in Deutschland
    Quelle: ZMG-Studie KONTUREN
Basis: Nutzer im letzten Erscheinungsintervall/Nutzer gestern ab 14 Jahre
    Ablehnung der Werbung in verschiedenen Mediengattungen
    Quelle: Institut für Demoskopie Allensbach, IfD Archiv 6075
    Was in der Tageszeitung interessiert - Vergleich der 16- bis 29-Jährigen mit der Gesamtbevölkerung
    Quelle: TNS Emnid/HORIZONT 2002
    Glaubwürdigkeit der Werbung in den Medien nach demografischen Merkmalen in Prozent
    Quelle: TNS Emnid/HORIZONT 2002
    Glaubwürdigkeit der Werbung in den Medien nach verschiedenen Gattungen in Prozent
    Quelle: Institut für Demoskopie Allensbach, IfD Archiv 6075
    Was in der Tageszeitung interessiert - Vergleich Männer und Frauen 1999
    1) Die Auflagenangaben beziehen sich jeweils auf das II. Quartal. Ab 1991 sind die verkauften Exemplare in den neuen Ländern (soweit der IVW gemeldet) eingeschlossen.
2) Diese Zahl enthält die Auflage der Sonntagszeitungen (4,48 Millionen Exemplare)
Quelle: IVW/BDZV
    Auflagenentwicklung der Zeitungen und Zeitschriften 1980-2002
    Quelle: Institut für Demoskopie Allensbach, IfD-Umfragen 5021 und 7007
    Braucht man eine Tageszeitung?
    1) Zahl der im II. Quartal der IVW angeschlossenen Trägerobjekte (2002/I. Quartal).
2) Der Anteil der nicht der IVW angeschlossenen Trägerobjekte an der Verkaufsauflage beträgt im Jahr 2002 162.581 Exemplare
Quelle: BDZV
    Supplements in deutschen Zeitungen 1975-2002
    Quelle: forsa-Institut/Heidelberger 1998
Basis: Bevölkerung ab 14 Jahren
    Glaubwürdigkeit der Medien (Welches Medium ist am glaubwürdigsten?)
    Stand 7/2002
Quelle: BDZV
    Entwicklung der Online-Angebote der Zeitungen in Deutschland

Ergebnisse 46 bis 48 von insgesamt 60