Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

Digitales

Aktuelles

BDZV-Webinar: Neue Abo- und Mitgliedschaftsmodelle von und für Lokalzeitungen in den USA

Sieben von zehn Amerikanern waren im vergangenen Jahr Abonnent eines Videostreamingdienstes wie Netflix oder HBO Now, aber nur jeder Zehnte hatte ein Zeitungsabo. In rund 1300 US-Kommunen gibt es bereits keine Lokalzeitung mehr, und die finanziell angeschlagenen lokalen Blätter verlieren immer mehr Abonnenten. Doch Not macht erfinderisch. US-Lokalzeitungen experimentieren derzeit intensiver und vielfältiger als je zuvor mit neuen Ansätzen, um ihre Subskriptionsmodelle zu stärken. In diesem Webinar geht es erstens um Trends, wie beispielsweise die zunehmende Kooperation von Zeitungsverlagen, Philantrophen, Startups und Tech-Konzernen. Zweitens um neue Erkenntnisse und Strategien wie zum Beispiel Personalisierungskonzepte und Strategien, um abtrünnige Abonnenten zum Bleiben zu bewegen. Und es geht drittens um innovative Ansätze, die auch für den deutschen Markt relevant sind - zum Beispiel Scroll, das Publisher für werbefreie Websites bezahlt, und eine Lokalzeitung in Maine, die auf neuen Wegen ihre treuesten Fans identifiziert.

Referentin ist Ulrike Langer, die als freie Journalistin, Medienberaterin und Transatlantik-Scout tätig ist. Sie lebt seit 2011 in Seattle und unterstützt Medienunternehmen bei der Frage, welche digitalen Trends aus den USA für die deutschsprachigen Verlage relevant sind.

Termin: Dienstag, 20. August, 17 Uhr

Hier geht es zur Anmeldung.

BDZV-Reports

Der Report Update Digital  informiert viermal jährlich - exklusiv, knapp und bündig - über Verlags- und Verbandsaktivitäten im digitalen Geschäft, berichtet aus der Arbeitsgruppe Digital und der Unter-AG E-Publishing und weist auf Veranstaltungen und relevante Publikationen hin.

Diese Dienste sind nur für Mitglieder zugänglich. Bitte melden Sie sich an: Login

Digitalangebote von Tageszeitungen

Folgende Listen zeigen das Engagement deutscher Tageszeitungen in der digitalen Welt.

Ansprechpartner

AG Digital Jahresreport 2017/2018

BDZV-Mitglieder können sich den Report kostenlos im BDZV-Mitgliederbereich herunterladen.

AGBs für das Werbegeschäft in Online-Medien

Im Jahr 2000 haben der BDZV und andere Verbände unter dem Dach des Zentralausschusses der Deutschen Werbewirtschaft (ZAW) Muster-AGBs für das Werbegeschäft in Online-Medien erarbeitet und veröffentlicht. In den vergangenen zehn Jahren hat sich der Online-Werbemarkt indes dynamisch weiterentwickelt.

In der BDZV-Arbeitsgruppe Elektronisch Publizieren/Multimedia wurde im Jahr 2009 beschlossen, die Muster-AGBs des ZAW für die Bedürfnisse der Mitglieder der angeschlossenen Landesverbände zu aktualisieren. Unter Einbindung der AG Elektronisch Publizieren/Multimedia ist die Aktualisierung der Online-AGBs 2010 abgeschlossen worden.

Der BDZV empfiehlt den Mitgliedern der angeschlossenen Landesverbände, Online-AGBs zur Verwendung im Geschäftsverkehr gegenüber Unternehmen und Verbrauchern für das Werbegeschäft in Online-Medien. Den Verlagen steht es frei, der Empfehlung zu folgen oder andere Allgemeine Geschäftsbedingungen zu verwenden.

Dieser Download ist nur für Mitglieder zugänglich. Bitte melden Sie sich an: Login