Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

Zitate

 

Mario Adorf

"Zeitungslesen bedeutet für mich, konkreter und zugleich relaxter informiert zu sein, als es ein flüchtiges, elektronisches Medium vermag."

Udo Jürgens

"Zeitungslesen bedeutet für mich, täglich in das Weltgeschehen einzutauchen."

Hartmut Mehdorn

"Zeitungslesen bedeutet für mich Freiheit. Der Grad der Freiheit bemisst sich in Metern bedruckten Papiers. Wer wählen kann und wer zwischen vielen Produkten auswählen kann, der braucht Information. Wer für sich wirbt, argumentiert und bedruckt deshalb Papier."

Marietta Slomka

"Zeitungslesen bedeutet für mich eine tägliche Pflicht, aber mehr noch ein tägliches Vergnügen. Und bei all meiner Leidenschaft für das Fernsehen und die Macht der Bilder: das Zeitungslesen ersetzt es nicht."

Christiane zu Salm

"Zeitungslesen bedeutet für mich, mich mit Themen zu befassen, und nicht nur mit der Nachricht an sich. Je schneller Nachrichten über Fernsehen, Internet und Handy kommen und gehen, desto wichtiger wird die Zeitung. Agendasetting, Hintergrund und Einordnung - das kann nur Print. Es lebe die Zeitung!"

 

Wo Pressefreiheit herrscht und jedermann lesen kann, da ist Sicherheit. 

Thomas Jefferson, 3. Präsident der USA (1801-1809)

 

Ein Journalist ist nicht dazu da, ein Rad zu schlagen wie ein Pfau und zu sagen: Seht her, wie schön ich das gemacht habe.

Marion Gräfin Dönhoff, Journalistin, Schriftstellerin und Herausgeberin von "Die Zeit" (1909-2002)

 

Der hat den größten Erfolg, der gefällig und nützlich zugleich schreibt.

Horaz, römischer Dichter der Antike 

 

Wenigstens soll man den schädlichen Jargon, in welchem meistens die deutschen Zeitungen geschrieben sind, öffentlich stigmatisieren als Zeitungsdeutsch, mit der Verwarnung der Jugend, dass sie nicht Grammatik und Orthografie aus diesen Publikationen erlerne, vielmehr daraus ersehe, wie man nicht schreiben soll.

Arthur Schopenhauer, Philosoph

 

Der Druck der Zeitung ist lediglich eine vorübergehende Erscheinungsform, die mit dem spezifischem Wesen der Zeitung nichts zu tun hat.

Robert Brunhuber, 1907

 

Die erste Freiheit der Presse besteht darin, kein Gewerbe zu sein.

Karl Marx

 

Die Zeitung ist eine Unternehmung, die Anzeigenraum als Ware produziert, die nur durch einen redaktionellen Teil absetzbar wird.

Karl Bücher, 1926

 

Das Zeitungslesen des Morgens ist eine Art von realistischem Morgensegen.

Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770-1831)

 

Die Zeitungen sind die Sekundenzeiger der Geschichte.

Arthur Schopenhauer (1788-1860)

 

Wenn ich zu wählen hätte zwischen einem Land mit einer Regierung, aber ohne Zeitung, und einem Land mit Zeitung, aber ohne Regierung, dann würde ich mich für das Land ohne Regierung entscheiden.

Thomas Jefferson (1743 - 1826)

 

Die Deutschen haben das Pulver erfunden - alle Achtung! Aber sie haben es wieder gutgemacht: Sie erfanden die Presse.

Friedrich Nietzsche (1844-1900)

 

Die Menschen sind heutzutage nicht schlechter, als sie früher waren. Nur die Berichterstattung über ihre Taten ist gründlicher geworden.

William Faulkner (1897-1962)

 

In früheren Zeiten bediente man sich der Folter. Heutzutage bedient man sich der Presse. Das ist gewiss ein Fortschritt.

Oscar Wilde (1854-1900)

 

Vier feindselige Zeitungen sind mehr zu fürchten als tausend Bajonette.

Napoleon I. (Bonaparte, 1769-1821)

 

Die Presse muss die Freiheit haben, alles zu sagen, damit gewisse Leute nicht die Freiheit haben, alles zu tun.

Stewart Alsop (1914-74), amerik. Journalist

 

Lieber Einsamkeit und ein Buch und eine Zeitung, als schlechte Gesellschaft, von der man nichts hat als Ärger und mitunter direkte Beleidigung.

Theodor Fontane (1819 - 1898)

 

My doctors told me this morning my blood pressure is down so low that I can start reading the newspapers. (Meine Ärzte haben mir heute Morgen gesagt, mein Blutdruck sei so niedrig, dass ich ruhig Zeitung lesen dürfe.)

Ronald Reagan, US President, 1987

 

News is what somebody somewhere wants to suppress; all the rest is advertising. (Nachrichten sind das, was irgendwer irgendwo unterdrücken will. Alles andere ist Werbung.)

Lord Northcliffe

 

Wenn man einige Monate die Zeitungen nicht gelesen hat, und man liest sie alsdann zusammen, so zeigt sich erst, wie viel Zeit man mit diesen Papieren verdirbt.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

 

Bei einer Zeitung stehen die einzigen Wahrheiten, auf die du vertrauen kannst, in den Anzeigen.

Thomas Jefferson (1743 - 1826)

 

Ein Mensch, der gar nicht liest, ist gebildeter als ein Mensch, der außer Zeitungen nichts liest.

Thomas Jefferson (1743 - 1826)

 

Nur eine Gesellschaft, die liest, ist eine Gesellschaft, die denkt.

Elisabeth Noelle, Gründerin des Instituts für Demoskopie Allensbach