Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

Karikaturen zur „Woche der Zeitung 2002“

20. Sebtember 2002

Zwei namhafte Karikaturisten haben zur „Woche der Zeitung 2002“ mehrere Karikaturen rund um die Themen „Zeitung“ und „PISA“ geschaffen, die in der Zeit vom 21. bis zum 29. September 2002 von allen Zeitungsverlagen unentgeltlich als Ergänzung ihrer Berichterstattung eingesetzt werden dürfen: Thomas Plaßmann (Frankfurt) und TOM (Berlin) sind beide Preisträger des vom BDZV gestifteten Karikaturenpreises der deutschen Zeitungen. Die insgesamt fünf Arbeiten können problemlos auf der Homepage des BDZV (www.bdzv.de) heruntergeladen werden (durch Klick mit der rechten Maustaste und „Speichern unter“). Kontakt: BDZV, Anja Pasquay, Telefon: 030/726298-241, E-Mail: pasquay@bdzv.de

 

Woche der Zeitung

Redaktionspaket zur „Woche der Zeitung“

12. Sebtember 2002

Die „Woche der Zeitung 2002“ findet in diesem Jahr im Nachgang der Bundestagswahlen statt, nämlich vom 21. bis 29. September. Verlage und Redaktionen werden dabei wieder auf vielfältige Weise unterstützt. So hat die ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft Anzeigen und Plakate produzieren lassen, die den Marketing- und Vertriebsabteilungen mittlerweile zugegangen sind. Die Anzeigen, in denen auf amüsante Weise das Thema Lesen, Lernen, Wissen porträtiert wird, können darüber hinaus auch unter dem Button „Woche der Zeitung“ auf der Homepage des BDZV (www.bdzv.de) angeschaut und heruntergeladen werden.

Ferner hat die ZMG in Zusammenarbeit mit dem Deka Umweltverlag ein Lern-Malbuch „Unsere Zeitung“ produziert, in dem für Kinder im Grundschulalter auf leicht verständliche Weise die Herstellung einer Zeitung dargestellt wird. Das 20 Seiten starke Heft ist teils vierfarbig gedruckt und kann zum Preis von 0,54 Euro (zuzüglich sieben Prozent Mehrwertsteuer und Versandkosten) beim Deka Umweltverlag und Promotion bestellt werden, Postfach 15 66, 66748 Dillingen, Telefon: 06831/704025, Fax: 06831/704026, E-Mail: info@umweltkasper.de. Die erste Auflage des Malbuchs mit 10.000 Exemplaren ist bereits verkauft; es wird nachgedruckt. Dekostücke und Give-aways liefert zur „Woche der Zeitung“ die Firma MCS, die unter anderem den bereits Mitte der 90er-Jahre einmal produzierten Zeitungsjungen als knapp mannshohen Aufsteller neu aufgelegt hat. Kontakt: MCS, Susanne Augustin, Telefon: 06661/918421, E-Mail: mcs-augustin@t-online.de,

Internet: www.paulaprint.de

Ansprechpartner für die „Woche der Zeitung 2002“ bei der ZMG ist Torsten Kern, Telefon: 069/97382266, E-Mail: kern@zmg.de

Das Redaktionspaket zur „Woche der Zeitung 2002“ hat wieder der BDZV produziert. Enthalten sind unter anderem eine Hommage des DeutschlandRadio-Intendanten Ernst Elitz an die Zeitung mit „Täglich ein Aha-Effekt“; ein Kommentar „Warum es auch morgen Zeitungen geben wird“ von Prof. Peter Glotz, langjähriger SPD-Medienpolitiker; ferner hält der Geschäftsführer der Stiftung Lesen in Mainz, Prof. Klaus Ring, „ein Plädoyer fürs Lesen“ im Zeitalter von PISA. Die Artikel werden ergänzt durch eine Auflistung „Wissenswertes über die Zeitung und ihre Leser“ in 16 kleinen Kapiteln, die sich gut über die „Woche der Zeitung“ streuen lassen und auch mit der BDZV-Füllanzeigenserie „365 Argumente für die Zeitung“ korrespondieren.

Das Paket wird ergänzt durch eine Reihe von Karikaturen, die Thomas Plaßmann, zweifacher Träger des BDZV-Karikaturenpreises, geschaffen hat. Der Nachdruck der Artikel, Fotos und Karikaturen ist für die Zeitungsverlage während der „Woche der Zeitung 2002“ unentgeltlich. Kontakt: Anja Pasquay, BDZV, Telefon: 030/726298-214, E-Mail: pasquay@bdzv.de

Woche der Zeitung 2002

27. August 2002

Die „Woche der Zeitung 2002“ findet in diesem Jahr im Umfeld der Bundestagswahlen statt, nämlich vom 21. bis 29. September. Verlage und Redaktionen sollen dabei wieder auf vielfältige Weise unterstützt werden. So hat die ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft Anzeigen und Plakate produzieren lassen, die den Marketing- und Vertriebsabteilungen direkt angeboten werden. Die Texte der Anzeigen können ab Anfang August auch unter dem Button „Woche der Zeitung“ angeschaut werden (www.bdzv.de).

Darüber hinaus offeriert die ZMG selbst oder in Zusammenarbeit mit Dritten verschiedene Produkte, die auch jenseits der „Woche der Zeitung“ eingesetzt werden können. Dazu zählt das Lern-Malbuch „Unsere Zeitung“, in dem für Kinder im Grundschulalter auf leicht verständliche Weise die Herstellung einer Zeitung dargestellt wird. Das 20 Seiten starke Heft ist teils vierfarbig gedruckt und kann zum Preis von 0,54 Euro (zuzüglich sieben Prozent Mehrwertsteuer und Versandkosten) beim Deka Umweltverlag und Promotion bestellt werden, Postfach 15 66, 66748 Dillingen, Telefon: 06831/704025, Fax: 06831/704026, E-Mail: info@umweltkasper.de. Die ZMG weist hier auf die Möglichkeit hin, auf der ersten und vierten Umschlagseite einen Sondereindruck mit dem eigenen Zeitungstitel machen zu lassen; ab einer Auflage von 5.000 Heften ist dieser Sondereindruck kostenlos. Internet: www.kussani.de

Deko-Stücke und Give-aways liefert zur „Woche der Zeitung“ die Firma MCS. So wurde der Zeitungsjunge als knapp mannshoher Aufsteller neu aufgelegt (ca. 30 Euro). Als „Rundum glücklich“-Paket können sich die Verlage ein Luftballonwettfliegen (mit 1.000 Ballons) ins Haus bestellen (ab 600 Euro). Und dann gibt es natürlich auch noch die Zeitungsente Paula Print in allerlei Variationen. Kontakt: MCS Susanne Augustin, Telefon: 06661/918421, E-Mail: mcs-augustin@t-online.de, Internet: www.paulaprint.de

Ansprechpartner für die „Woche der Zeitung 2002“ bei der ZMG ist Thorsten Kern, Telefon: 069/97382266, E-Mail: kern@zmg.de