Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

Schülerwettbewerb "Meine Welt in 2020": BARMER übergab Sonderpreis an junge Thüringerin

Hannover, 13.9.2000

 

Beim diesjährigen Schülerwettbewerb "Meine Welt in 2020- Reportagen aus der Zukunft" gewann die 15jährige Marlene Hofmann aus Thüringen mit der Kurzgeschichte "Ihr neues Kind" den BARMER-Sonderpreis: ein Kettler-Alu-Rad Typ Competition.

"Eine schön geschriebene Geschichte, die Denkanstöße zum Thema Genmanipulation beim Menschen vermittelt", so Arne Timm, der bei der BARMER-Hauptverwaltung in Wuppertal den Bereich Marketing und Vertrieb leitet. Timm übergab der Gewinnerin bei der Festveranstaltung auf der EXPO 2000 in Hannover auch den BARMER-Sonderpreis.

Rund 50.000 Kinder und Jugendliche nahmen an dem Schülerwettbewerb teil. Die BARMER engagierte sich als Partner für Gesundheitsthemen bei diesem nationalen Medien- und Kommunikationsprojekt des Bundesverbandes der Deutschen Zeitungsverleger. Die über 1.400 BARMER-Geschäftsstellen gaben vor Ort Hilfestellungen bei der Gesundheits- Recherche. Die eingereichten Arbeiten zeigten, dass die Schüler interessante und spannende Fragestellungen rund um das Thema Gesundheit im Hinblick auf eine Welt im Jahre 2020 als Vision im Visier hatten.

 

BARMER Presseabteilung

42271 Wuppertal

Telefon (0202) 568-1421

Fax (0202) 568-1459

Nach oben

Mit der BARMER die Zukunft gestalten

Beim Schülerwettbewerb des BDZV agiert Deutschlands größte Krankenkasse als Partner für Gesundheitsthemen

Diese Fragen haben die Menschen immer schon fasziniert: Was wird die Zukunft bringen? Wie leben wir in zehn oder zwanzig Jahren und wie hat sich dann die Welt um uns herum verändert? Auch die BARMER, Deutschlands größte Krankenkasse, unterstützt das nationale Medien- und Kommunikationsprojekt des Bundesverbandes der Deutschen Zeitungsverleger (BDZV) und engagiert sich bei dem Wettbewerb "Meine Welt 2020 - Reportagen aus der Zukunft" als Partner für Gesundheitsthemen. Wie interessant und spannend dabei Fragestellungen rund um das Thema Gesundheit sein können, zeigen einige Beispiele: So haben etwa Einschulungstests ergeben, dass sich Kinder schon heute nicht mehr richtig bewegen können. Oft haben sie Schwierigkeiten, rückwärts zu laufen oder mit geschlossenen Augen auf einem Bein zu balancieren. Wie wird das in zwanzig Jahren sein? Ist dann die "virtuelle" Schule, der "virtuelle" Sport- oder Spielplatz Realität? Bewegen sich Kinder oder Jugendliche dann überhaupt nicht mehr oder gibt es bis dahin vielleicht ganz andere, neue Formen der Fortbewegung? Wie könnten die aussehen? Auch heute schon zeigt sich, dass unsere Lebens- und Arbeitswelt sich in einem immer rasanteren Tempo verändert und verändern wird. Welche Gedanken beschäftigen dabei zum Beispiel junge Menschen, die einen Ausbildungs- und Arbeitsplatz suchen? Mit welchen Anforderungen werden sie in Zukunft konfrontiert sein? Nehmen gesundheitsbelastende Stressfaktoren zu oder leben die Menschen im Jahr 2020 unter Umständen sogar stressfreier und damit gesünder als heute? Was könnten die Gründe hierfür sein?

Schülerinnen und Schüler, die an dem Wettbewerb teilnehmen möchten und sich für diese und andere Gesundheitsthemen interessieren, erhalten in den über 1400 BARMER-Geschäftsstellen hierzu ausführliches Informationsmaterial. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort helfen auch bei der Recherche oder vermitteln kompetente Ansprechpartner und Expertenkontakte. Darüber hinaus bietet die BARMER sogenannte Berufsstarter-Seminare an, die einen möglichst stressfreien Einstieg in die berufliche Zukunft ermöglichen.

Also: Los geht´s! Mit der BARMER die Zukunft im Visier - Wir sind gespannt auf wirklich beeindruckende Visionen!

BARMER Presseabteilung

42271 Wuppertal

Telefon (0202) 568-1421

Fax (0202) 568-1459

Nach oben

Mit der BARMER die Zukunft im Visier

Beim Schülerwettbewerb des BDZV agiert Deutschlands größte Krankenkasse als Partner für Gesundheitsthemen

Diese Frage hat die Menschen immer schon fasziniert: Was wird die Zukunft bringen? Wie leben wir etwa in 10 oder 20 Jahren? Und was vielleicht noch wichtiger erscheint: Wie fühlen wir uns dann in einer Welt, in der sich alles oder zumindest vieles grundlegend verändert hat?

Auch die BARMER, Deutschlands größte Krankenkasse, unterstützt das nationale Medien- und Kommunikationsprojekt des Bundesverbandes der Deutschen Zeitungsverleger (BDZV) und engagiert sich bei dem Wettbewerb "Meine Welt 2020 - Reportagen aus der Zukunft" als Partner für Gesundheitsthemen. Wie interessant dabei das Thema Gesundheit sein kann, zeigt ein Beispiel: Einschulungstests etwa haben ergeben, daß Kinder sieh bereits heute nicht mehr richtig bewegen können. Oft haben sie Schwierigkeiten, rückwärts zu Taufen oder auf einem Bein zu balancieren. Wie wird das in 20 Jahren sein? Ist dann die "virtuelle" Schule, der "virtuelle" Kindergarten oder Spielplatz Realität? Bewegen sich Kinder oder Jugendliche dann überhaupt nicht mehr oder sind bis dahin vielleicht ganz andere, neue Formen der Fortbewegung entstanden? Wie könnten die aussehen? Schüler und Schülerinnen, die an dem Wettbewerb teilnehmen möchten und sich für solche und andere Themen rund um "Gesundheit - heute und in 20 Jahren" interessieren, erhalten in allen BARMER-Geschäftsstellen ausführliches Informationsmaterial. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vor Ort helfen auch bei der Recherche oder vermitteln kompetente Ansprechpartner und Expertenkontakte. "Als gesetzliche Krankenkasse sehen wir in dem Projekt eine große Chance, in besonderer Weise unsere vorn Gesetzgeber aufgetragene Beratungs- und Aufklärungspflicht zu erfüllen. Außerdem sind wir natürlich gespannt auf die Zukunftsvisionen der jungen Generation", so Manfred Sigrist, Leiter Marketing und Vertrieb.

Als Partner für Gesundheitsthemen beteiligt sich die BARMER bereits seit 1994 an ähnlichen, regionalen Zeitungsprojekten, an denen mittlerweile über 300 Schulen teilgenommen haben. Dabei haben bisher rund 10 000 Schüler und Schülerinnen das breitgefächerte Informationsangebot der BARMER genutzt.

BARMER Presseabteilung

42271 Wuppertal

Telefon (0202) 568-1421

Fax (0202) 568-1459

 

Nach oben