Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

Atila Altun

 

 

Altila Altun

Atila Altun, geboren 1971 in Berlin  ist seit Februar 2008 beim Holtzbrinck-Verlag aktiv. Zunächst als Community-Manager für die Portale Tagesspiegel.de, Zeit.de und Zoomer.de. Seit Dezember 2009 leitet er neben der Community- auch die App- und Entwicklungs-Redaktion des Tagesspiegel-Verlags. Er hat die Tagesspiegel-App konzipiert und mitentwickelt.

Arnd Benninghoff

Arnd Benninghoff

Arnd Benninghoff, Chief Digital Officer im Vorstandsbereich Digital & Adjacent der ProSiebenSat.1 Digital
   
Arnd Benninghoff (geboren 1969) ist seit 1. Mai 2010 Chief Digital Officer im Vorstandsbereich Digital & Adjacent der ProSiebenSat.1 Digital. Er verantwortet das Kerngeschäft des Multimedia-Unternehmens der ProSiebenSat.1 Group, insbesondere das Mobile- und Games-Business und weitere operative Geschäftsbereiche im Online-Bereich. Bevor Arnd Benninghoff zu SevenOne Intermedia kam, war er als Geschäftsführer bei Holtzbrinck eLab in München für das komplette Beteiligungsportfolio und dessen Vermarktung verantwortlich. Zuvor trug er als Director bei Holtzbrinck die Portfolioverantwortung für sieben Unternehmen und hatte die Geschäftsführerposten mehrerer Beteiligungsunternehmen inne. Von 2000 bis 2006 war Benninghoff bei Tomorrow Focus, wo er die Geschäfte von Tomorrow Focus next media und das Portalgeschäft leitete. Benninghoff hat in Münster Betriebswirtschaftslehre und Publizistik studiert.

Jörg Binnenbrücker

Jörg Binnenbrücker

 

Jörg Binnenbrücker ist Geschäftsführer von DuMont Venture. Die DuMont Venture wurde 2007 als Tochtergesellschaft des Verlages M. DuMont Schauberg gegründet und beteiligt sich an Wachstumsunternehmen in den Bereichen digitale Medien und IT.

Von 2005 bis Ende 2007 war Jörg Binnenbrücker Senior Investmentmanager beim High-Tech-Gründerfonds, wo er ein Portfolio im Bereich IT- und neuen Medien aufbaute.

Zuvor war Jörg Binnenbrücker für PriceWaterhouseCoopers 5 Jahre in der Beratung tätig.
Er betreute Mandate aus der High-Tech Industrie in den Bereichen Assurance, Corporate Finance und Vertrieb. Zu seinen Aufgabenbereichen zählte insbesondere die umfassende Betreuung einer Corporate Venture Capital Gesellschaft.

Jörg Binnenbrücker studierte Rechtswissenschaften und Volkswirtschaft an der Universität Bonn und ist zugelassener Rechtsanwalt.

Ingo Bohlken

Ingo Bohlken

Ingo Bohlken wurde 1964 in Düsseldorf geboren. Nach seinem Schulabschluss absolvierte er eine dreijährige Lehre zum Wirtschaftsassistenten bei der Bayer AG. Hiernach war er 5 Jahre im Vertrieb der Bayer AG tätig, darunter auch einige Zeit in Barcelona, Spanien. Im Anschluss studierte er Volkswirtschaftslehre an der Universität Köln. Seit 1997 ist Ingo Bohlken bei der Deutschen Post und ist derzeit Chief Marketing Officer BRIEF Deutschland. In seiner Freizeit verbringt er gerne viel Zeit mit seiner Familie und spielt gerne Tennis."

Angela Broer

Angela Broer

Angela Broer startete nach ihrem BWL-Studium an den Universitäten Münster und Aix-en-Provence zunächst eine Karriere als Unternehmensberaterin. Hier beriet sie sieben Jahre lang vorrangig Kunden aus der Medienindustrie und dem Bereich Handel / E-Commerce bezüglich ihrer digitalen Strategien. Im Jahr 2007 wechselte sie zu Gruner + Jahr, zunächst in eine New Media Unit des Vorstandsvorsitzenden um dann Mitte 2009 das "New Business" beim Digitalvermarkter G+J EMS zu übernehmen. Seit Mitte 2011 leitet Angela Broer den Bereich "Electronic Media" der G+J Wirtschaftsmedien und verantwortet hier alle digitalen Aktivitäten der Marken Financial Times Deutschland, Börse Online, Capital und Impulse.

Prof. Dr. Gunter Dueck

Prof. Dr. Gunter Dueck

Gunter Dueck, Jahrgang 1951, lebt mit seiner Frau Monika in Waldhilsbach bei Heidelberg. Anne (28) und Johannes (25) promovieren gerade in Biochemie bzw. Mathematik.
GD studierte von 1971-75 Mathematik und Betriebswirtschaft, promovierte 1977 an der Universität Bielefeld in Mathematik.
Er forschte 10 Jahre mit seinem wissenschaftlichen Vater Rudolf Ahlswede zusammen, mit dem er 1990 den Prize Paper Award der IEEE Information Theory Society für eine neue Theorie der Nachrichten-Identifikation gewann. Nach der Habilitation 1981 war er fünf Jahre Professor für Mathematik an der Universität Bielefeld und wechselte 1987 an das Wissenschaftliche Zentrum der IBM in Heidelberg.
Dort gründete er eine große Arbeitsgruppe zur Lösung von industriellen Optimierungsproblemen und war maßgeblich am Aufbau des Data-Warehouse-Service-Geschäftes der IBM Deutschland beteiligt. Er arbeitete an der Strategie und der technologischen Ausrichtung der IBM mit und kümmerte sich um Cultural Change. 2009 bis und 2010 beteiligte er sich in führender Rolle am Aufbau eines neuen strategischen Wachstumsfeldes der IBM Corporation, das auf die wachsende Industrialisierung der IT-Infrastrukturen bis hin zum so genannten Cloud Computing zielt. Bis zum August 2011 war er Chief Technology Officer (CTO) der IBM Deutschland. Seitdem hat es ihn wegen Erreichens der 60-Jahre-Marke in den Unruhestand gezogen, er ist derzeit freischaffend als Schriftsteller, Business-Angel und Speaker tätig und widmet sich weiterhin unverdrossen der Weltverbesserung.
Gunter Dueck ist einer der IBM Distinguished Engineers, IEEE Fellow, Mitglied der IBM Academy of Technology und korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen.
Er publizierte satirisch-philosophische Bücher über das Leben, die Menschen und Manager: E-Man (2. Aufl. 2002), Die Beta-Inside Galaxie und Wild Duck (3. Auflage 2003). Seine ganz eigene Philosophie erschien in drei Bänden: Omnisophie: Über richtige, wahre und natürliche Menschen (2. Auflage 2004), Supramanie: Vom Pflichtmenschen zum Score-Man (2003) und Topothesie: Der Mensch in artgerechter Haltung (2004). Der Springer-Verlag publiziert seine Werke unter der eigenen Rubrik Dueck's World.
Blutleere und Hirnlosigkeit standen im Mittelpunkt seines Schaffens 2006: In seinem ersten Roman Ankhaba finden Vampire die Erklärung der Welt. Das Buch Lean Brain Management - Erfolg und Effizienzsteigerung durch Null-Hirn warnt satirisch-sarkastisch vor einem ökonomischen Horror-Scenario der Verdummung der Menschen und der Callcenterisierung der Arbeit. 2008 erschien Abschied vom Homo Oeconomicus bei Eichborn - ein Buch über fast zwangsläufige ökonomische Unvernunft. Im Juli 2009 folgt Direkt-Karriere: Der schnellste Weg nach ganz oben, ein satirisches Handbuch über Blitzkarrierekunst. Das Buch Aufbrechen! Warum wir eine Exzellenzgesellschaft werden müssen enthält sein von ihm gefordertes Zukunftsprogramm, wenn heute wegen der Automatisierung vieler Dienstleistungen neue Arbeitsfelder erschlossen werden müssen. Was soll der Einzelne dazu tun? Das steht im aktuellen Buch Professionelle Intelligenz - worauf es morgen ankommt.

 

Auszeichnungen rund um die Bücher:

  • 2006: Lean Brain Management wurde gleich nach Erscheinen von der Financial Times und getAbstract zum "Wirtschaftsbuch des Jahres 2006" gekürt.
  • 2008: Abschied vom Homo Oeconomicus wurde als eines von zehn Büchern für den Deutschen Wirtschaftsbuchpreis 2008 nominiert.
  • 2011: Die Computerwoche zählt Gunter Dueck zu den 100 einflussreichsten Persönlichkeiten (exakt auf Platz 57) in der deutschen ITK-Landschaft (Informationstechnologie und Kommunikation).
  • 2011: Gunter Dueck ist einer von sechs Nominierten für den 2011 Best of Social Media Award in der Rubrik "Most Influential Social Media Person".
  • 2011: Professionelle Intelligenz ist auf Platz 3 der Bücher des Jahres 2011 beim Portal changeX.
  • 2011: Professionelle Intelligenz wird bei der größten Leserabstimmung im Netz auf Platz 11 beim "Der Leserpreis - die besten Bücher 2011" (lovelybooks.de) in der Kategorie Sachbuch gewählt.

Thorsten Eble

Thorsten Eble

Thorsten Eble ist als Mitglied der Geschäftsführung von LocalPerformance GmbH bestens vertraut mit den neuesten Entwicklungen von Online-Werbung. Als diplomierter Kommunikationswissenschaftler und Betriebswirt (Studium in München und England/London), Dozent für Marketing und Business Management und mit früheren Stationen sowohl bei Werbe- und Kommunikationsagenturen, als auch bei Medienunternehmen fokussiert er lokale Onlinewerbung als Chance für den Anzeigenvertrieb von Verlagen und Medienhäusern.

Meinolf Ellers

Meinolf Ellers

Meinolf Ellers ist Geschäftsführer der dpa-infocom. Er begann seine Laufbahn als Volontär bei der Tageszeitung "Die Glocke" in Oelde. 1986 wechselte er als Reporter zur dpa und war dort u.a. als Korrespondent in Essen und Tokio tätig. 1994 übernahm er das Ressort Kultur/ Wissenschaft. Im Jahr 2004 initiierte Ellers das von der EU-Kommission geförderte Projekt MINDS.

Donata Hopfen

Donata Hopfen

Donata Hopfen, Jahrgang 1976, ist seit Januar 2010 Geschäftsführerin der BILD digital GmbH & Co KG und seit Mai 2011 Mitglied der Verlagsgeschäftsführung der BILD-Gruppe. Sie verantwortet die digitalen Aktivitäten der BILD-Marke, u.a. BILD.de, BILDmobil sowie alle BILD Applikation auf Smartphones, Tablets und TV-Geräten.

 

Seit 2003 ist Donata Hopfen in unterschiedlichen Positionen für die Axel Springer AG tätig: 2006-2009 als Leiterin Business Development im Geschäftsführungsbereich Elektronische Medien. 2003-2006 als Referentin des Vorstandes und Verantwortliche für die Bereiche Business Development und Produktmanagement bei der Bild.T-Online.

 

Nach dem Diplom-Abschluss ihres Studium der europäischen Betriebwirtschaft in Madrid und Reutlingen (2000) war die gebürtige Hamburgerin zunächst drei Jahre Consultant in der Strategy Practise von Accenture (Schwerpunkt Medien und Telekommunikation).

 

 

 

Edouard Lambelet

Edouard Lambelet

Edouard is Chairman and CEO of SmallRivers, a spontaneous social networking and shared portable microblogging web service, and Co-Founder of Paper.li, the curation service that enables individuals to turn their favorite social media into an easy to read online newspaper. Prior to this new initiative, he founded MNC, a leading international mobile application and service provider that has been acquired by Alcatel- Lucent in 2004. Edouard focused then on developing Alcatel-Lucent’s activities in the Mobile Media Market enabling business. Edouard has been active in the media, international live art production and entertainment business. Edouard holds a Master in Business Administration from HEC Lausanne, Switzerland, for which he also collaborated as lecturer in Financial Strategy and Enterprise Service Strategy

Peter Neumann

Peter Neumann

Peter Neumann, Jahrgang 1967, ist eigentlich gelernter Journalist. Nach Studium und Volontariat in Saarbrücken war er zuerst lange als Programmchef und Chefredakteur in Radio und Fernsehen tätig, bevor er als Geschäftsführer eines Verlags ersten Kontakt mit dem Internat bekam. Nach Stationen bei T-Online und meinestadt.de ist er seit mehreren Jahren als Leiter Online zuerst der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck und aktuell in der Dieter von Holtzbrinck Medien tätig. Er ist außerdem Gesamtleiter Online und Mitglied der Geschäftsleitung bei der Berliner Tagesspiegel-Gruppe, sowie Geschäftsführer des Online-Vermarkters Urban Media in Berlin.

Dr. Dietmar Otti

Dr. Dietmar Otti

Geburtsdatum, -ort: 07.02.1973, Villach / Kärnten
Staatsangehörigkeit: Österreich
Familienstand: Ledig

 

Axel Springer AG AS – Media Impact
2008 bis dato Managing Director Marketing
Deutschland / International
Zentralvermarktung - Print / Online / Mobile / Bewegtbild
Director Sales
Styria Medien Holding WirtschaftsBlatt Verlag AG
2006 – 2008 - Geschäftsführer der WirtschaftsBlatt Marketing GmBH
Wien / Österreich - Prokurist & Gesamtanzeigenleiter der WirtschaftsBlatt Verlag AG
Vorarlberger Medienhaus Vorarlberger Medienhaus
2003 – 2006 - Strategische Unternehmensentwicklung Crossmedia & Vorstandsprojekte Eugen A. Russ
Vorarlberg / Osteuropa - Gesamtverkaufsleitung mit Direktreport an Vorstand und Eigentümer Eugen A. Russ
Siemens AG Siemens SCC
2000 – 2003 Siemensinterne Unternehmensberatung
Deutschland / International - Internationaler Projektleiter mit Umsatz- und Mitarbeiterverantwortung
- Schwerpunkte: Einkauf & Logistik, Industrielle Dienstleistungen, sowie E-Commerce

Volker Pfau

Volker Pfau

Volker Pfau ist Inhaber der Volker Pfau Medienberatung. Mit einem Netzwerk von Spezialisten bietet das Unternehmen Beratung, Projektmanagement sowie "schlüsselfertige" Umsetzung und Betrieb von digitalen Anwendungen an. Kunden sind primär Zeitungs-, Zeitschriften- und Buchverlage sowie TV-Produktionsunternehmen. Volker Pfau ist seit 1994 in der Digitalen Welt aktiv. Wesentliche Stationen sind: Gründer und Chefredakteur von RP Online, Director Project Management bei Holtzbrink Online Services und Leiter und Geschäftsführer bei Aschendorff Medien.

Stefan Plöchinger

Stefan Plöchinger

Stefan Plöchinger, Jahrgang 1976, ist Chefredakteur von Süddeutsche.de, der Nachrichtenseite der Süddeutschen Zeitung, und Geschäftsführender Redakteur für Online bei der Süddeutschen Zeitung. Er hat bei der SZ als Lokalreporter begonnen, dann sein Fach an der Deutschen Journalistenschule gelernt und an der Ludwig-Maximilians-Universität in München studiert, danach bei der Abendzeitung und der Financial Times Deutschland gearbeitet. Zuletzt war er Textchef, Chef vom Dienst und Geschäftsführender Redakteur bei Spiegel Online in Hamburg.

Juan Señor

Juan Señor

Juan Señor is a Partner at Innovation Media Consulting Group based in London. He is also a Visiting Fellow at Oxford University.  In 2010 he was listed as one of the World's Leading Innovators in Journalism and Media by journalism.co.uk. Mr Señor is a highly-sought commentator on the media industry, quoted frequently in leading publications such as The Economist and The Financial Times. He serves on the Advisory Board of several media companies around the world. He also acts as co-editor of the annual books Innovations in Newspapers and Innovations in Magazines published on behalf of WAN-IFRA and FIPP respectively. As a Partner at Innovation he has directed projects all over the world helping news operations to re-invent their products and stay relevant with shifting audiences. He is a former presenter for Wall Street Journal TV and CNBC Europe and served as London correspondent of International Herald Tribune Television. His television programme, Media Report, was voted by viewers as Europe's Best Business Programme.

Johannes Sommer

Johannes Sommer

Telefon: +49 (0) 731 156 - 410
Email Adresse: j.sommer@swp.de
Geburtstag: 30. Mai 1980

Berufstätigkeit
Seit Sept. 2009 Leiter Digitale Medien – Marketing & Verkauf
Südwest Presse Online-Dienste GmbH, Ulm
Nov. 2007 – Sept. 2009 Assistent der Geschäftsführung
Neue Pressegesellschaft mbH & Co.KG, Ulm
Studium
Okt. 2005 – Okt. 2007 Master of Business Administration (MBA) in Media Management
Hamburg Media School, Hamburg
April 2002 – März 2005 Bachelor of Arts, Studiengang Wirtschaftskommunikation
Fachhochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin
Praktika MFD Mobiles Fernsehen Deutschland, Köln
Businessplanung und Content Development
DIE ZEIT, Hamburg
Onlinegeschäftsführung
DIE ZEIT, Hamburg
Marketing

Johannes Vogel

Johannes Vogel

Johannes Vogel, Jahrgang 1969, ist seit dem 1.11.2011 Geschäftsführer von Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH. Zuvor war er zehn Jahre bei der Süddeutsche Zeitung GmbH u.a. als Leiter Verlagsproduktion/IT-Strategie und stv. Gesamtanzeigenleiter sowie 6 Jahre bei der Badischen Zeitung, Freiburg als Leiter Herstellung tätig.

Heiko Willers

Heiko Willers

Heiko Willers, Director Product
Heiko Willers begann seine berufliche Karriere als Online Marketing Manager bei Pacifiq Technologies in den USA. Nach Stationen als Trainee und Marketingleiter im Heinrich Bauer Verlag, übernahm Herr Willers die Objektleitung von TV Movie sowie das Management der elektronischen Programmführer. Es folgten 3 Jahre als Mitglied der Geschäftsleitung der Bertelsmann Tochter rtv media group in Nürnberg, wo er die Internationalisierung und Digitalisierung der Gruppe verantwortete. Seit Januar 2012 leitet Heiko Willers die Bereiche Produkt und Verkauf für das Hamburger Start-up Content Fleet.

Dr. Dieter Zetsche

Dr. Dieter Zetsche

Dr. Dieter Zetsche ist seit dem 16. Dezember 1998 Vorstandsmitglied und seit dem 1. Januar 2006 Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG. Er ist ebenfalls Leiter des Geschäftsfeldes Mercedes-Benz Cars. Hierzu gehören die Personenwagen der Marken Mercedes-Benz, Maybach und smart sowie Mercedes-Benz AMG und Mercedes-Benz McLaren.

Dr. Zetsche wurde am 5. Mai 1953 in Istanbul, Türkei, geboren. Nach der Schulzeit in Frankfurt und dem Abitur studierte er von 1971 bis 1976 Elektrotechnik an der Universität Karlsruhe mit dem Abschluss als Diplomingenieur. 1976 trat er in den Forschungsbereich der damaligen Daimler-Benz AG ein und wurde 1981 Assistent der Entwicklungsleitung im Geschäftsbereich Nutzfahrzeuge.

Dr. Zetsche promovierte 1982 an der Universität Paderborn zum Dr.-Ing. Ab 1984 war er bei Daimler-Benz in der Nutzfahrzeug-Entwicklungsleitung für die Koordination der Entwicklungstätigkeit im Ausland zuständig.