Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

Zeitungskongress 2011

19. und 20. September 2011, Berlin

Globale Player wie Google, Facebook und Microsoft verändern und formen weltweit das Kommunikationsverhalten. Das hat auch Auswirkungen auf den typisch mittelständisch geprägten deutschen Zeitungsmarkt, der national wie auf europäischer Ebene zahlreichen Regulierungen unterworfen ist. Wer bestimmt künftig die Regeln? Diese Frage steht im Mittelpunkt des diesjährigen Zeitungskongresses, zu dem der BDZV am 19. und 20. September 2011 einlädt. Einmal mehr ist es gelungen, sowohl Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel als auch den Bundesinnenminister, Dr. Hans-Peter Friedrich, für einen Festvortrag zu gewinnen. Die Zukunftsstrategien im Leser- wie im Anzeigenmarkt stehen im Fokus des Fachkongresses am zweiten Tag. Weitere Informationen zu den Programmpunkten des Zeitungskongresses 2011 finden Sie hier.

 

 

Jurysitzung Bürgerpreis der deutschen Zeitungen

Am Abend des ersten Kongresstages entscheiden die Chefredakteure der BDZV-Mitgliedszeitungen über den Sieger des Bürgerpreises der deutschen Zeitungen. In diesem Jahr stehen annähernd 40 herausragend engagierte Einzelpersonen beziehungsweise Gruppen zur Wahl. 2010 kürten die Redaktionschefs den Düsseldorfer Meister-Cellisten Thomas Beckmann zum ersten Preisträger der vom BDZV vergebenen Auszeichnung. Weitere Informationen und die Nominierten finden Sie auf der Website des Bürgerpreises.