Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

3. Mai - Internationaler Tag der Pressefreiheit

Redaktionelle Beiträge und Anzeigen zum unentgeltlichen Download

Am 3. Mai, jährt sich der Internationale Tag der Pressefreiheit. Deutschland ist eines der wenigen Länder mit Pressefreiheit. Das ver­pflichtet uns in besonderem Maß zur Bericht­erstattung über Länder, in denen das Men­schenrecht auf freie Meinungsäußerung täg­lich verletzt wird, wie etwa China oder Weiß­russland.

Im Vorfeld des 3. Mai hat BDZV-Präsident Helmut Heinen der Deutschen Presse-Agentur ein Interview gegeben, in dem er auch auf schwere Verstöße gegen die Pressefreiheit in Deutschland eingeht (unter anderem BND-Spit­zel-Affäre, Online-Durchsuchungen, Vorratsda­tenspeicherung). Die Zusammenfassung dieses Interviews erscheint am 1. Mai, das Interview im Wortlaut ist hier  abrufbar. Ferner finden Sie hier auch einen Text des China-Korres­pondenten der dpa, Andreas Landwehr, zur ak­tuellen Situa­tion ausländischer Berichterstatter kurz vor den Olympischen Spielen.

Im Rahmen der Gemeinschaftskampagne „Die Zeitungen. Wer liest, versteht“ hat der BDZV au­ßerdem gemeinsam mit der ZMG Zeitungs Mar­keting Gesellschaft ein Sondermotiv zum 3. Mai gestalten lassen, das ebenfalls China und die Pressefreiheit thematisiert. Die Anzeige wird in mehreren Formaten angeboten und kann hier herun­tergeladen werden.

Auch der Weltverband der Zeitungen (WAN) mit Sitz in Paris hat China und die Ausrichtung der Olympischen Spiele in das Zentrum seiner Aktivitäten zum Internationalen Tag der Presse­freiheit gestellt („BDZV Intern“ berichtete). In die­sem Zusammenhang wird ein umfangreiches Paket aus Karikaturen, Schaubildern und Texten – in deutscher Sprache – zum kostenlosen Nach­druck angeboten. Besondere Beachtung verdie­nen die von dem französischen Karikaturisten Michel Cambon zum Thema „Die olympische Herausforderung: Freiheit für die Presse in China“ geschaffenen Karikaturen, die Sie hier herunterladen können.

 

Download Redaktionelle Beiträge

dpa-Interview mit BDZV-Präsident Helmut Heinen Von Esteban Engel
Keine Pressefreiheit in China - Harte Hand sichert Meinungshoheit Von Andreas Landwehr, Büroleiter dpa Peking

 

Weltverband der Zeitungen mit Kampagne für die Pressefreiheit

http://www.wan-press.org/china/ads.php?id=50