Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

Publikationen zum Theodor-Wolff-Preis

Siegerbroschüre 2015

Im Jahr 2015 wurden mit dem Journalistenpreis der Deutschen Zeitungen ausgezeichnet: Tobias Großekemper („Ruhr-Nachrichten“, Dortmund), Rudi Kübler und Christine Liebhardt („Südwest Presse“, Ulm), Roland Schulz („SZ-Magazin“, München), Konrad Schuller („Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“), Bernd Ulrich („Die Zeit“, Hamburg) und für das Lebenswerk Barbara Sichtermann. Die preisgekrönten Beiträge können in der nachfolgenden Broschüre nachgelesen werden.

Die Siegerbroschüre zum Theodor-Wolff-Preis 2015 kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden: Download.

Siegerbroschüre 2014

Im Jahr 2014 wurden mit dem Journalistenpreis der Deutschen Zeitungen ausgezeichnet: In der Sparte „Lokaljour­nalismus“ gingen die Auszeichnungen an Johannes Ehrmann für sei­nen Artikel „Wilder, weiter, Wedding“ („Der Ta­gesspiegel“, Berlin), sowie an Benjamin Piel für seinen Beitrag „Bettys erstes Mal“ („Elbe-Jeetzel-Zeitung“, Lüchow). Kai Strittmatter sowie Kers­tin Kohlenberg bekamen den  Theodor-Wolff-Preis in der Kategorie „Reportage/Essay/Analyse“: Strittmat­ter („Süd­deutsche Zeitung“, München) für seine Auslands­reportage „Wolfskind“, Kohlenberg für ihren Be­richt „Aufnahme läuft!“ („Die Zeit“, Ham­burg). In der Kategorie „Meinung/Leitartikel/ Kommen­tar/Glosse“ wurde der Beitrag „Auf der Suche nach Adorno“ von Peter Unfried („taz - die ta­geszei­tung“, Berlin) gewürdigt. Die preisgekrönten Beiträge können in der nachfolgenden Broschüre nachgelesen werden.

Die Siegerbroschüre zum Theodor-Wolff-Preis 2014 kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden: Download.

Siegerbroschüre 2013

Im Jahr 2013 wurden mit dem Journalistenpreis der Deutschen Zeitungen ausgezeichnet: Jan Haarmeyer ("Hamburger Abendblatt"), Kai Müller von "Der Tagesspiegel", Robin Alexander ("Welt am Sonntag") sowie Jochen Arntz von der "Süddeutsche Zeitung" und Andrea Jeska ("Die Zeit"). Darüber hinaus wurde der Publizist Alfred Grosser für sein Lebenswerk geehrt. Die preisgekrönten Beiträge können in der nachfolgenden Broschüre nachgelesen werden.

Die Siegerbroschüre zum Theodor-Wolff-Preis 2013 kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden: Download.

Siegerbroschüre 2012

Im Jahr 2012 wurden mit dem Journalistenpreis der Deutschen Zeitungen ausgezeichnet: Harald Martenstein ("Die Zeit"), Alexander Gorkow von der "Süddeutschen Zeitung", Volker Zastrow ("Frankfurter Allgemeine Zeitung") sowie Lars Fischer von der "Wümme-Zeitung" und Philip Cassier ("Berliner Morgenpost"). Die preisgekrönten Beiträge können in der nachfolgenden Broschüre nachgelesen werden.

Die Siegerbroschüre zum Theodor-Wolff-Preis 2012 kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden: Download.

Siegerbroschüre 2011

Im Jahr 2011 wurden mit dem Journalistenpreis der Deutschen Zeitungen ausgezeichnet: Mely Kiyak ("Berliner Zeitung"), Uwe Ebbinghaus („Frankfurter Allgemeine Zeitung"), Kirsten Küppers von der "taz" sowie Rena Lehmann ("Rhein Zeitung") und Jan Rübel ("Berliner Morgenpost"). Darüber hinaus wurde der Publizist Klaus Harpprechtfür sein Lebenswerk geehrt. Die preisgekrönten Beiträge können in der nachfolgenden Broschüre nachgelesen werden.

Die Siegerbroschüre zum Theodor-Wolff-Preis 2011 kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden:  Download.

Siegerbroschüre 2010

Im Jahr 2010 wurden mit dem Journalistenpreis der Deutschen Zeitungen ausgezeichnet: Jana Hensel ("Die Zeit"), Arne Perras von der "Süddeutschen Zeitung", Sabine Rennefanz ("Berliner Zeitung") sowie Detlef Schmalenberg vom "Kölner Stadt-Anzeiger" und Frank Buchmeier ("Stuttgarter Zeitung"). Den Theodor-Wolff-Preis für sein Lebenswerk erhielt der Publizist Joachim Kaiser. Die preisgekrönten Beiträge können in der nachfolgenden Broschüre nachgelesen werden.

Die Siegerbroschüre zum Theodor-Wolff-Preis 2010 kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden: Download.