Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

Stimmen zur Pressefreiheit

Der 3. Mai ist der Internationale Tag der Pressefreiheit. Die zunehmende Bedrohung von Journalisten, Angriffe auf Redaktionen und Verlage auch in Deutschland und nicht zuletzt die Debatte über das Wort Lügenpresse" unterstreichen die Bedeutung dieses Tages. Der BDZV hat anlässlich des Internationalen Tags der Pressfreiheit 2016 alle Bundestagsabgeordneten eingeladen, in einem kurzen Statement festzuhalten, welche Bedeutung Pressefreiheit für sie persönlich hat. Auf dieser Seite finden Sie die eingereichten Zitate (diese geben jeweils die Auffassung der Autoren wieder und müssen nicht in allen Einzelheiten mit der Auffassung des BDZV übereinstimmen).

Wortwolke aus allen Zitaten

(Bild: BDZV/Lütkecosmann)

Es ist bitter zu beobachten, dass die Pressefreiheit immer noch und immer wieder bedroht ist. Es ist eine Stärke unserer Demokratie, dass unsere Verfassung sie für unser Land garantiert und sie niemandem zur Disposition steht. Für Parlamente sind freie Medien ebenso lästig wie unverzichtbar."

Prof. Dr.Norbert Lammert, Bundestagspräsident

„Pressefreiheit ist das Herz und Blut einer Demokratie. Eine freie Berichterstattung heißt, dass wir uns ausgewogen informieren, Meinungen bilden, wohl überlegte politische Entscheidungen treffen können. Das wissen natürlich auch Herrscher mit autokratischen Zügen. Daher sollten bei uns immer dann die Alarmglocken besonders schrill klingeln, wenn wir erleben, dass die Pressefreiheit eingeschränkt wird, wie gerade in der Türkei, aber auch in Ägypten oder Russland."

Cem Özdemir, Bundesvorsitzender  BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN