Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

27. Mai 1998 | Pressemitteilungen

Zeitungsverleger fordern Erweiterung des Zeugnisverweigerungsrechts

Bonn, 27. Mai 1998

Der BDZV hat am 27. Mai 1998 in Bonn erneut gefordert , daß das Zeugnisverweigerungsrecht auf selbstrecherchiertes Material sowie auf neue Informations- und Kommunikationsdienste ausgedehnt werden müsse. Nur so könnten Informanten besser geschützt und das Redaktionsgeheimnis gestärkt werden, erklärte ein Sprecher des BDZV. Mit dieser Position gehen die Zeitungsverleger auch in die heutige Anhörung vor dem Rechtsausschuß des Deutschen Bundestages, wo die Beratung über Gesetzentwürfe des Bundesrates und der Fraktion Bündnis 90/Grüne ansteht, die ebenfalls auf eine Ausweitung des Zeugnisverweigerungsrechts abzielen.

zurück