Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

11. Dezember 1997 | Pressemitteilungen

Zeitungsverleger: Einigung in der nächsten Tarifrunde möglich

Bonn, 11. Dezember 1997

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) hält in der nächsten Tarifverhandlungsrunde, am Sonntag, dem 14. Dezember 1997 in Frankfurt, eine Einigung für möglich. In den zentralen Streitpunkten Altersversorgung, Arbeitszeit und Gehaltsstruktur könne es zu einem "Deal" kommen, der den wichtigsten Anliegen von Verlagen und Redakteuren Rechnung trage, erklärte der Verhandlungsführer des BDZV, Rüdiger Niemann. Voraussetzung hierfür sei allerdings, daß beide Seiten ein Maximum an Kompromißbereitschaft mit nach Frankfurt brächten.

Die jüngsten Verlautbarungen des Deutschen Journalisten-Verbandes (DJV) deuten nach Ansicht Niemanns darauf hin, "daß man die Dinge dort inzwischen ähnlich sieht" und in der sechsten Runde endlich zu einer Verständigung kommen wolle. Dagegen beharre die IG Medien nach wie vor auf Positionen, die einen Neuabschluß der Tarifverträge blockierten; das gelte vor allem für die Arbeitszeitfrage. "Wir hoffen, daß es hier in den nächsten Tagen noch zu einem Umdenken kommt", so der BDZV-Verhandlungsführer.

zurück