Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

14. September 1999 | Pressemitteilungen

Woche der Zeitung 1999

Mit Zeitung ist der Tag mehr wert. Heute, morgen, übermorgen.

 

Die Kampagne zur "Woche der Zeitung" unterstreicht den Nutzwert und die Zukunftsorientierung des Mediums Zeitung

Die vierte "Woche der Zeitung" findet vom 18. - 25. September 1999 statt. Die Aktionswoche, eine Initiative des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) und der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft, ist als imagebildende Maßnahme für die Gattung Zeitung angelegt. Für viele Verlage - und auch Geschäftspartner im Presse-Grosso und Bahnhofsbuchhandel ist diese Woche Anlass zur Durchführung von Maßnahmen und Aktionen zur Imagepflege, Leserbindung und Lesergewinnung.

Die "Woche der Zeitung" hat sich mittlerweile zu einem feststehenden Jahresereignis etabliert. Eine Umfrage unter Verlagen, Grossisten und Bahnhofsbuchhändlern hat gezeigt, dass sich die Beteiligung in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesteigert hat. 1998 haben sich durchschnittlich 77 % der Befragten an der Aktionswoche beteiligt: 64 % der Verlage, 90 % der Bahnhofsbuchhändler und 95 % der Grossisten nutzten die Aktionswoche, um das Medium Zeitung eindrucksvoll in den Blickpunkt der Öffentlichtkeit zu stellen. Für 1999 wird insgesamt eine noch größere Beteiligung erwartet. Die Bandbreite der Aktivitäten reicht von "Gläsernen Redaktionen" in Kauf-und Warenhäusern bis hin zu Abo-Tombolas.

Gerade das Engagement der Vertriebspartner zeige, wie wichtig die zentrale Ansprache durch die ZMG sei, erklärte Geschäftsführer Dr. Hans-Dieter Gärtner auf der Jahrespressekonferenz in Berlin. Die Beteiligung der Bahnhofsbuchhandlungen habe sich von 1997 auf 1998 sogar verdoppelt und werde dieses Jahr weiter ansteigen.

Aufgrund einer Kooperationsvereinbarung zwischen dem Verband Deutscher Bahnhofsbuchhändler und der ZMG werden während der dritten Septemberwoche weit über 200 Bahnhofsbuchhandlungen in ganz Deutschland ihre Schaufenster ausschließlich dem Medium Zeitung widmen und die Aufmerksamkeit von Lesern und Nichtlesern mit entsprechenden Dekorationen und Werbemitteln der Verlage auf die Zeitungsvielfalt lenken. Selbstverständlich gilt dies auch für eine Vielzahl weiterer Verkaufsstellen, die über das Grosso beliefert werden und zahlreiche Aktionen durchführen.

Die eindrucksvolle Vielfalt der Aktionen auf Seiten der Verlage und ihrer Vertriebspartner wurde in einer redaktionell aufbereiteten Dokumentation der ZMG dargestellt. Diese wird als Ideengeber genutzt und ermöglicht die Multiplikation erfolgreicher Konzepte in den Folgejahren. Tips, Ideen und praktische Handlingshilfe lieferte darüber hinaus der monatliche Infoletter von ZMG und BDZV.

Das Leitthema der Aktionswoche 99 "Mit der Zeitung ins nächste Jahrtausend" wird in der begleitenden Werbekampagne über den Claim "Mit Zeitung ist der Tag mehr wert. Heute, morgen, übermorgen" kommuniziert und soll den Nutzwert und die Zukunftsorientierung des Mediums Zeitung herausstellen. Die Kampagne umfasst ein Anzeigenmotiv, das diese Mehrwert-Dimension visuell umsetzt: Der Blick durch ein "Zeitungs"-Fernglas ermöglicht Durchblick und Nähe zum Geschehen unter der Headline "... und plötzlich sind Sie ganz nah dran."

Ergänzt wird dieses Motiv durch einen animierten Banner, der sich im Internet-Angebot der Zeitungen - und auch einiger Grossisten - wiederfinden wird. Darüber hinaus wurde dieses Motiv als großformatiges Poster für die Verkaufsstellen im Einzel- und Bahnhofsbuchhandel sowie die Verlags-Geschäftsstellen adaptiert. Über 23.000 Bestellungen belegen die umfassende Nutzung des ZMG-Angebots und unterstützen den einheitlichen Werbeauftritt in den Verkaufsstellen.

Das Print- und Internetmotiv wird darüber hinaus mit einer Hörfunkkampagne gekoppelt. Die 30-sekündigen Hörfunkspots greifen die Mehrwertidee und den Claim ebenfalls auf, um die Wiedererkennung zu gewährleisten und Leser und Nichtleser mit der gleichen Werbebotschaft zu konfrontieren. Der Lesernutzen wird im Stil eines Sketches auf humorvolle Weise vermittelt. Die thematische Struktur der Funkkampagne orientiert sich an den Zeitungsressorts Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur und Lokales. Es werden sechs Spots entwickelt, die im privaten Hörfunk on air gehen werden.

Ergänzt wird diese Kampagne durch das umfangreiche Materialpaket des BDZV Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger. Die Text-Sammlung enthält beispielsweise Aussagen von Prominenten wie z. B. TV-Journalistin Sabine Christiansen, Telekom-Chef Ron Sommer und Freizeitforscher Horst W. Opaschowski zum Thema "Ich werde auch im nächsten Jahrhundert noch Zeitung lesen, weil...". Darüber hinaus enthält das Paket Betrachtungen zum Millenniumswechsel, Zitate bekannter Zeitgenossen rund um die Zeitung, eine ausführliche Aufstellung aktueller Zahlen und Daten zur Zeitung in Deutschland und aller Welt sowie drei eigens zur "Woche der Zeitung" gestaltete Karikaturen.

Berlin, den 14. September 1999

zurück