Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

06. Juli 2004 | Pressemitteilungen

Wechsel in der BDZV-Hauptgeschäftsführung

Berlin, 6. Juli 2004

Stabwechsel in der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV): Am 1. November 2004 wird Dietmar Wolff (41), bis zuletzt geschäftsführendes Vorstandsmitglied des europäischen Dachverbands der Zeitungsverleger (ENPA) in Brüssel, neuer Hauptgeschäftsführer des BDZV. Er löst damit Dr. Volker Schulze (64) ab, der Ende Oktober die Altersgrenze erreicht. Schulze ist seit 1996 Hauptgeschäftsführer des BDZV, davor war er 16 Jahre lang Geschäftsführer des Verbands.

 

Dietmar Wolff, von Haus aus Jurist, war auch Vorstandsmitglied der Europäischen Allianz der Werbeselbstkontrolle (EASA) in Brüssel. In den neunziger Jahren befasste er sich insbesondere mit dem Medien- und Wettbewerbsrecht als Mitarbeiter beim Zentralverband der Deutschen Werbewirtschaft (ZAW) und der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW). Daneben hat Dietmar Wolff als Redakteur einer juristischen Fachzeitschrift sowie als Dozent an der Westdeutschen Akademie für Kommunikation (WAK) und der Deutschen Direktmarketing Akademie (DDA) gearbeitet.

 

Volker Schulze wird nach seinem Ausscheiden beim BDZV seine Lehrtätigkeit fortsetzen und ein Kommunikations-Beratungsbüro in Berlin führen.

zurück