Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

22. Mai 2000 | Pressemitteilungen

Urhebervertragsrecht: Verleger befürchten Eingriff in die Tarifautonomie

Bonn, 22. Mai 2000

Nach Ansicht des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) besteht überhaupt keine Notwendigkeit für das geplante Gesetz zum Urhebervertragsrecht. Die „Problembereiche“ würden durch die geltenden Tarifverträge vollständig abgedeckt, erklärte BDZV-Hauptgeschäftsführer Volker Schulze in einer ersten Stellungnahme heute in Bonn. Zugleich warnte er vor der Gefahr, dass der Staat hier in die Tarifautonomie eingreife.

zurück