Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

11. November 2013 |

Tarifverhandlungen werden im Dezember fortgeführt

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) hat heute in fünfter Runde die Verhandlungen über einen neuen Gehalts- und Manteltarifvertrag für Redakteure an Tageszeitungen mit dem Deutschen Journalisten-Verband (DJV) und der dju in ver.di im Haus der Presse in Berlin fortgesetzt: Die Tarifpartner verhandelten erneut in kleiner Kommission. Dabei legten die Zeitungsverleger ein über alle Positionen beziffertes Angebot vor.

BDZV_Logo_RZBDZV-Verhandlungsführer Georg Wallraf kritisierte im Anschluss, dass die beiden Gewerkschaften die Verlegerseite mit zusätzlichen Mantel-wirksamen Forderungen konfrontiert hätten, die zusätzlich zu den Gehaltsforderungen eine weitere Kostensteigerung bedeuteten. „Wenn wir das Tarifwerk Zukunft mit einem dauerhaften Tarif sowohl im Mantel wie bei den Gehältern ausstatten wollen, dürfen keine weiteren Kostenbelastungen hinzukommen“, warnte Wallraf.

Ein nächster Verhandlungstermin in großer Kommission ist für 18. Dezember in Berlin vorgesehen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Aktuelle Informationen zu den Tairverhandlungen finden Sie auch auf Twitter. Folgen Sie uns unter @bdzvpresse beziehungsweise dem Hashtag zu den Tarifverhandlungen 2013: #TVTZ13

Ort: Berlin

zurück