Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

25. Januar 2016 | Pressemitteilungen

Rückblende: BDZV kritisiert tätliche Angriffe auf Journalisten

25. Januar 2016

Themen: Preise, Rückblende

Es sei Besorgnis erregend, dass Journalisten in Deutschland immer öfter während ihrer Arbeit tätlich angegriffen würden, erklärte die Organisatorin des Karikaturenpreises der deutschen Zeitungen, Anja Pasquay, am 25. Januar in Berlin. Anlässlich der Verleihung im Rahmen der Ausstellung „Rückblende 2015“ machte Pasquay deutlich, dass die Zivilgesellschaft sich diese Attacken gegen die Meinungs- und Pressefreiheit nicht bieten lassen dürfe. Der „Karikaturenpreis der deutschen Zeitungen“ ging an Thomas Plaßmann.

Die preisgekrönten Karikaturen von Thomas Plaßmann (1.), Christiane Pfohlmann (2.) und Nel (3.).Die preisgekrönten Karikaturen von Thomas Plaßmann (1.), Christiane Pfohlmann (2.) und Nel (3.).Im zurückliegenden Jahr habe es laut einer Studie des Europäischen Zentrums für Presse- und Medienfreiheit mindestens 49 Angriffe auf Reporter und Kameraleute gegeben. „Meinungs- und Pressefreiheit sind ein hohes Gut“, betonte Pasquay, „selbstverständlich sind sie aber nicht.“ Medienmacher wie auch Leser und Zuschauer müssten persönlich für die Wahrung dieses Grundrechts aktiv werden. Der BDZV, der den Karikaturenpreis vergibt, fordere einen besseren Schutz der Journalisten durch die Polizei, dies gelte gerade auch für die Berichterstattung bei Demonstrationen, bei denen es in den zurückliegenden Monaten vermehrt zu Angriffen gegen Reporter gekommen  war.

Deutsche Leitkultur: Die Karikatur von Thomas Plaßmann erhält den ersten Preis.Deutsche Leitkultur: Die Karikatur von Thomas Plaßmann erhält den ersten Preis.Der „Karikaturenpreis der deutschen Zeitungen“ ging in diesem Jahr an Thomas Plaßmann. Er zeichnet hauptsächlich für die „Frankfurter Rundschau“ und die „Neue Rhein/Neue Ruhr Zeitung“ (Essen). Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung des BDZV ist am 25. Januar 2016 in der Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz in Berlin überreicht worden. Zum 32. Mal warfen hier Fotografen und Karikaturisten einen Blick auf das vergangene politische Jahr.

Platz zwei und 2.000 Euro gingen an Christiane Pfohlmann (u.a. „Fuldaer Zeitung“). Den dritten Preis (1.000 Euro) erhielt Nel („Thüringische Landeszeitung“, Weimar). Am Karikaturenpreis der deutschen Zeitungen im Rahmen der "Rückblende 2015" haben 59 Karikaturistinnen und Karikaturisten teilgenommen.

Erste Preisträger 2015 - 2005

  • Rückblende 2015: Karikatur: Thomas Plaßmann, Foto: Christian Mang

  • Wolfgang Niedecken: „In Köln haben wir etwas, das nennt sich HogeSa. Wahnsinn, dass es sowas gibt." „Als wir damals unser erstes Konzert Arsch huh – Zäng ussenander planten, haben uns die Kölner Medien großartig unterstützt." „An dem Konzert „Offen und bunt – Dresden für alle“ in Dresden fand ich so toll, dass das Mediziner geplant haben. Wenn das Künstler machen, sagt man, ach ja, die kennen sich, aber hier waren das lauter Ärzte."

  • Jan Bayer, BDZV-Vizepräsident, Vorstand BILD- und WELT-Gruppe, Axel Springer SE: „Das komplette Ausmaß der Digitalisierung haben wir noch nicht verstanden.“

  • Rückblende 2014: Karikatur: Thomas Stuttmann, Foto: Stefan Bones

  • Thomas de Maizière: „Dresden ist eine wunderschöne Stadt voller Kunst und Kultur. … Aber dunkle Gesellschaftsspalter machen Stimmung und nehmen für sich in Anspruch, das Volk zu sein." „Ganz Deutschland schaute nach Dresden, weil „Dresden – Place to be“ Pegida den Platz streitig gemacht hat, nach Größe, Menge und mental." „Presse und Politik haben die gemeinsame Aufgabe, ihre Reichweite zu erhöhen, um auch die noch zu erreichen, die nicht mehr zuhören (wollen)." „Es gibt Grenzen für den Umgang miteinander. Es gibt keine politischen oder sozialen Entschuldigungen dafür, dass wir andere Menschen mit Hass überziehen."

  • Jan Bayer, BDZV-Vizepräsident, Vorstand BILD- und WELT-Gruppe, Axel Springer SE: „,It is still day one‘, sagt Jeff Bezos. Wir sind noch am Anfang der Digitalisierung.“

  • Rückblende 2013 : Karikatur: Heiko Sakurai, Foto: Markus Priske

  • Simone Peter: „Ich wende mich mit einem Appell an Sie alle: Wir dürfen die rechtspopulistischen Kräfte nicht in den Landtagen dulden."

  • Jan Bayer, BDZV-Vizepräsident, Vorstand BILD- und WELT-Gruppe, Axel Springer SE: „In zehn Jahren werden wir erstaunt zurückblicken und die Medienlandschaft kaum wiedererkennen.“

  • Rückblende 2012 : Karikatur: Gerhard Mester, Foto: Michaela Handrek-Rehle

  • Nikolaus Blome: „Die AfD dient den Leuten, die sie unterstützen, dazu, Druck ins System zu bringen." „Ich habe keine Lust, mich in die Köpfe derjenigen zu versetzen, in denen nur ein Vakuum herrscht. Das mache ich nicht. Dazu ist mir die Zeit zu schade."

  • Jan Bayer, BDZV-Vizepräsident, Vorstand BILD- und WELT-Gruppe, Axel Springer SE: „Wir sollten demütig bleiben und anerkennen, dass es keine Patentrezepte gibt.“

  • Rückblende 2011 : Karikatur: Klaus Stuttmann, Foto: John MacDougall

  • Wolfram Kiwit: „Rechtsradikalismus hat in Dortmund leider eine lange Tradition. Die Akteure haben sich verändert. Früher waren sie eher dafür bekannt, einen Eimer Bier auf ex auszutrinken; heute sind sie Studierende an der Ruhr-Uni in Dortmund, betreiben Plattformen unter obskuren Namen im Internet und sitzen im Stadtrat."

  • Johann Jungwirth, Chief Digital Officer, Volkswagen AG : „Wir sollten die Zeit im Auto für Medienkonsum geschenkt bekommen, anstatt selbst zu fahren.“

  • Rückblende 2010: Karikatur: Reiner Schwalme, Foto: Fabrizio Bensch

  • Johann Jungwirth, Chief Digital Officer, Volkswagen AG : „Wir sollten uns zur Aufgabe machen, einen Bedarf zu kreieren, der heute noch gar nicht da ist.“

  • Rückblende 2009: Karikatur: Mathias Hühn, Foto: Arno Burgi

  • Johann Jungwirth, Chief Digital Officer, Volkswagen AG : „Wir kommen aus einer Ära, wo wir die Hardware perfektioniert haben. Wichtig für das Überleben ist, dass wir zu einem integrierten Hardware-, Software und Services-Unternehmen werden.“

  • Rückblende 2008 : Karikatur: Ioan Cozacu (NEL), Foto: Boris Roessler

  • Richard Gingras, Senior Director, News & Social Products, Google : „Das Web ist in einer Krise - lasst es uns zusammen reparieren.“

  • Rückblende 2007: Karikatur: Klaus Stuttmann, Foto: Fabian Bimmer

  • Richard Gingras, Senior Director, News & Social Products, Google : „We are in the early days of a renaissance in journalism and media creativity.“

  • Rückblende 2006: Karikatur: Burkhard Mohr, Foto: Andreas Rentz

  • Richard Gingras, Senior Director, News & Social Products, Google : „More smartphones are activated every day than babies are born.“

  • Rückblende 2005: Karikatur: Reiner Schwalme, Foto: Christian Langbehn

  • Richard Gingras, Senior Director, News & Social Products, Google : „I am passionately optimistic about the future of news.“

  • Will Cathcart VP, Product Management, Facebook: „The faster we can make an experience, the more people will use it.“

  • Jochen Herrlich Geschäftsführer, Funke Digital : „40 Prozent unserer Reichweite kommt über Google, 10 Prozent kommt über Facebook. Wir finden beide Partner toll, wollen uns aber nicht abhängig machen.“

  • Mathias Müller von Blumencron, Chefredakteur Digitale Medien, „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ : „AdBlocker & Banner-Müdigkeit: Jetzt ist die Werbeindustrie gefordert. Sie muss Werbung wieder nutzbar machen.“

  • Mathias Müller von Blumencron, Chefredakteur Digitale Medien, „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ : „Wir legen uns mit Großmächten ins Bett, die wir nicht steuern können.“

  • Mathias Müller von Blumencron, Chefredakteur Digitale Medien, „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ : „Journalisten sollten nicht zum Zulieferer für Facebook werden.“

  • Mathias Müller von Blumencron, Chefredakteur Digitale Medien, „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ : Zu Snapchat: „Wir können nicht alles gleichzeitig machen. Ich rate auch, sich nicht zu verlaufen, sondern die Kräfte zu konzentrieren. Redaktionen dürfen sich nicht in immer neuen Projekten verrennen.“

  • Juliane Leopold, freie Journalistin, Beraterin für den digitalen Wandel in der Medienwelt, ehemalige Chefredakteurin von Buzzfeed: „Ich rate genau anzuschauen, was ist unser Geschäftsmodell? Und was bringt uns das? (Distributed Content)."

  • Juliane Leopold, freie Journalistin, Beraterin für den digitalen Wandel in der Medienwelt, ehemalige Chefredakteurin von Buzzfeed: „Schau erst mal dein eigenes Portfolio an, bevor du deinen Blick auf andere Plattformen richtest.“

  • Juliane Leopold, freie Journalistin, Beraterin für den digitalen Wandel in der Medienwelt, ehemalige Chefredakteurin von Buzzfeed: „In Pricing und Bundling von digitalen Angeboten gibt es noch viel Spielraum nach oben.“

Preisgekrönt wurden bei der „Rückblende 2015" auch die besten politischen Fotografien des vergangenen Jahres. Staatssekretärin Heike Raab übergab den von der rheinland-pfälzischen Landesvertretung gestifteten ersten Preis in Höhe von 7.000 Euro an Christian Mang (freier Fotograf). Platz zwei ging an John MacDougall (Agence France-Presse). Sean Gallup (getty images) und Marc-Steffen Unger  (freier Fotograf) teilten sich Platz drei. Um den Fotopreis der Landesvertretung Rheinland-Pfalz hatten sich 216 Fotografinnen und Fotografen beworben.  

Nach der Premiere in Berlin geht die Ausstellung „Rückblende“ auf Reisen und wird in Neustadt an der Weinstraße, Brüssel, Mainz, Trier, Leipzig, Koblenz und Bonn gezeigt.

Die Preisverleihung in Bildern (Fotos: BDZV/David Ausserhofer):

Rueckblende_Preisverleihung_4673.jpg
Rueckblende_Preisverleihung_4825.jpg
Rueckblende_Preisverleihung_4878.jpg
Rueckblende_Preisverleihung_4803.jpg
Rueckblende_Preisverleihung_4619.jpg
Rueckblende_Preisverleihung_4854.jpg
Rueckblende_Preisverleihung_4590_klein.jpg
Rueckblende_Preisverleihung_4887_klein.jpg
Rueckblende_Preisverleihung_4607_klein.jpg
Rueckblende_Preisverleihung_4763_klein.jpg
Rueckblende_Preisverleihung_4815_klein.jpg
Rueckblende_Preisverleihung_4586_klein.jpg
Rueckblende_Preisverleihung_4647_klein.jpg
Rueckblende_Preisverleihung_4719_klein.jpg
Rueckblende_Preisverleihung_4783_klein.jpg
Rueckblende_Preisverleihung_4788_klein.jpg
Rueckblende_Preisverleihung_4728_klein.jpg
Rueckblende_Preisverleihung_4715_klein.jpg
Rueckblende_Preisverleihung_4797_klein.jpg
Rueckblende_Preisverleihung_4872_klein.jpg
Rueckblende_Preisverleihung_4742_klein.jpg
Riueckblende_2015_klein.jpg
Rueckblende_2015_klein.jpg

zurück