Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

28. März 2011 | Pressemitteilungen

Online-Reichweite der Zeitungen legt weiter zu / Bei Nachrichten die Nr. 1

Die deutschen Zeitungen haben die Reichweite ihrer Online-Angebote im zurückliegenden Jahr weiter erhöht und erreichen auf diesem Weg mittlerweile 53 Prozent der regelmäßigen Internetnutzer (Unique User). Das sind 38,2 Prozent der Gesamtbevölkerung; in der Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen steuern sogar 57,9 Prozent regelmäßig Zeitungsportale im Internet an.

BDZVlogoWie aus der jüngsten Auswertung der AGOF internet facts 2010-IV hervorgeht, stellen die Zeitungen damit zusammengenommen das mit Abstand größte und umfangreichste Nachrichtenangebot im Internet dar. Dabei bilden die Regionalzeitungen in der Vermarktungsgesellschaft OMS (Online Marketing Service, Düsseldorf) mit 34,8 Prozent eine wichtige Säule.


Diese Position findet auch im Online-Werbemarkt ein entsprechendes Echo: Die OMS konnte ihre Vermarktungsumsätze im Jahr 2010 „um einen hohen zweistelligen Prozentsatz“ steigern. Wie OMS-Geschäftsführer Georg Hesse dazu mitteilt, werden im laufenden Jahr „Bewegtbild und Targeting weiterhin die Wachstumstreiber sein“.

zurück