Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

22. August 2017 | Pressemitteilungen

NOVA – Innovation Award der deutschen Zeitungen: Jury tagt

Verlage reichen 98 Bewerbungen ein / Jury tagt in Berlin

Themen: Preise, Vermarktung

NOVA-Jurysitzung_170822__14_.JPGDie Jury für den Nova – Innovation Award der deutschen Zeitungen tagt in Berlin. 98 Bewerbungen aus 50 Verlagen sind für die vom BDZV erstmals ausgeschriebene Auszeichnung eingegangen. „Das ist eine beeindruckende Demonstration der Innovationsstärke der Zeitungsverlage“, freute sich BDZV-Hauptgeschäftsführer Dietmar Wolff. Besonders bemerkenswert sei, dass Bewerbungen von Zeitungsunternehmen aller Größenklassen eingereicht wurden. „Die großartige Resonanz steht für die Zukunftsfähigkeit unserer Branche“, betonte Wolff.

NOVA-Jurysitzung_170822__9_.JPGVorgelegt wurden innovative Produkte, Projekte und Konzepte, die deutsche Zeitungen seit 2016 entwickelt haben. Mit dem Award werden die jeweils besten Produkt-Neueinführungen (gedruckt/digital), außergewöhnliche Geschäftsmodelle, kreative Strategien und Vermarktungsideen ausgezeichnet. Gewürdigt werden neuartige Leistungen für Leser/Nutzer und Werbekunden ebenso wie beispielsweise die Erschließung neuer Märkte außerhalb des Kerngeschäfts der Zeitungen.
Über die Auszeichnung entscheidet eine unabhängige Jury: Meinolf Ellers (CDO, dpa), Hamburg; Dr. Florian Heinemann (Partner, Project A Ventures), Berlin; Dr. Wolfram Kiwit (Chefredakteur, Ruhr-Nachrichten), Dortmund; Rolf-Dieter Lafrenz (Partner, Schickler Unternehmensberatung), Hamburg; Larissa Pohl (Mitglied des Vorstands, Jung von Matt), Hamburg; Jörg Rheinboldt (Geschäftsführer, Axel Springer Plug and Play), Berlin; Martin Wunnike (Vorsitzender der Geschäftsführung, Mittelbayerische Zeitung), Regensburg.

Pro Kategorie wird die Jury drei Einreichungen nominieren. Die Entscheidung über die Sieger fällt erst beim BDZV-Zeitungskongress, bei dem die drei Preisträger und die Nominierten am 19. September in Stuttgart geehrt werden.

Unterstützt wird der BDZV bei dem Projekt von der Unternehmensberatung Schickler.

Das NOVA-Logo können Sie hier herunterladen.

v.l.: Larissa Pohl (Mitglied des Vorstands, Jung von Matt), Jörg Rheinboldt (Geschäftsführer, Axel Springer Plug and Play), Meinolf Ellers (CDO, dpa)
NOVA-Jurysitzung_170822__2_.JPG
rechts: Rolf-Dieter Lafrenz (Partner, Schickler Unternehmensberatung)
v.l.: Dr. Wolfram Kiwit (Chefredakteur, Ruhr-Nachrichten), Larissa Pohl (Mitglied des Vorstands, Jung von Matt), Jörg Rheinboldt (Geschäftsführer, Axel Springer Plug and Play)
Martin Wunnike (Vorsitzender der Geschäftsführung, Mittelbayerische Zeitung)
NOVA-Jurysitzung_170822__7_.JPG
rechts: Hans-Joachim Fuhrmann (Leiter Kommunikation + Multimedia
Mitglied der Geschäftsleitung, BDZV); Mitte: Rolf-Dieter Lafrenz (Partner, Schickler Unternehmensberatung)
NOVA-Jurysitzung_170822__10_.JPG
NOVA-Jurysitzung_170822__11_.JPG
v.l.: Martin Wunnike (Vorsitzender der Geschäftsführung, Mittelbayerische Zeitung), Dr. Wolfram Kiwit (Chefredakteur, Ruhr-Nachrichten)
NOVA-Jurysitzung_170822__14_.JPG
v.l.: Dr. Wolfram Kiwit (Chefredakteur, Ruhr-Nachrichten), Larissa Pohl (Mitglied des Vorstands, Jung von Matt), Jörg Rheinboldt (Geschäftsführer, Axel Springer Plug and Play), Meinolf Ellers (CDO, dpa)

zurück