Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

31. Mai 2007 | Pressemitteilungen

Kultusministerkonferenz und Jugendpresse zeichnen die besten Schülerzeitungen aus / BDZV-Sonderpreis für „Wooling“-Redaktion

Berlin, 31. Mai 2007

Themen: Schule, Jugendpresse, Preise

Insgesamt 28 Schülerzeitungen aus elf Bundesländern werden am 15. Juni im Bundesrat beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder vom Schirmherrn des Wettbewerbs, Bundesratspräsident Harald Ringstorff, ausgezeichnet. Unter dem Motto „Kein Blatt vorm Mund“ würdigen die Jugendpresse Deutschland e.V. und die Kultusministerkonferenz die Arbeiten von jungen Redakteuren beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder. Unter den Preisträgern sind Schülerzeitungen aus Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Der mit 1.000 Euro dotierte Sonderpreis des BDZV für die beste crossmediale Schülerzeitung geht an die Redaktion von „Wooling“ (Oberland-Gymnasium Seifhennersdorf, Sachsen).

Seit 2004 bewerben sich jährlich rund 2000 Schülerredaktionen mit ihren Zeitungen – Tendenz steigend. Die landesweit besten Zeitungen werden von einer Bundesjury aus Journalisten, Vertretern aller Kultusministerien und Nachwuchsjournalisten noch einmal unter die Lupe genommen. In sechs Hauptkategorien von Grundschule bis Berufsschule und fünf Sonderkategorien ermitteln die Juroren die besten Blätter.

Unterstützt wird der Wettbewerb durch den Bundesrat, den Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger, das Unternehmen BASF AG, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Stiftung Presse-Grosso, die stern-Aktion „Mut gegen rechte Gewalt“ und den Bundesverband der Unfallkassen.

 

Preisträger des Schülerzeitungswettbewerbs der Länder 2007

Baden-Württemberg

„Bickeburger“, Bickeberg-Hauptschule, VS-Villingen

„Brücke“, Gottlied-Daimler-Realschule, Schorndorf

„Drachenblatt“, Uhland-Grundschule Wurmlingen, Rottenburg-Wurmlingen

„Face to Face “, Berufliche Schule Bretten

„Sch’Cool“, Realschule Weil am Rhein

„s’Ernschtle“, Ernst-Reuter-Hauptschule, Karlsruhe

„TEMPUS“, Carl-Benz-Gymnasium, Ladenburg

 

Bayern

„Dachaulino“, Grundschule an der Dachauer Straße, München

„Die schnelle Zeile“, Grundschule Mitte, Nördlingen

„Galgenbook“, Hauptschule Bad Windsheim, Bad Windsheim

„Paparazzi“, Fachoberschule/Berufsoberschule Augsburg

„Pippifax“, Astrid-Lindgren-Schule, Kempten

„Rückenwind“, Albert-Stifter-Gymnasium, Passau

„s' Viechtacher Woidschratzl“, Staatliche Realschule Viechtach

„Tintenklecks“, Hermann-Hedenus-Hauptschule, Erlangen

 

Bremen

„Rhododendron-Blatt“, Schule am Rhododendronpark, Bremen

 

Hamburg

„Der ATHeist“, Albrecht-Thaer-Gymnasium, Hamburg

„Sächstase“, Hauptschule Sachsenweg, Hamburg

 

Niedersachsen

„Der Spargel“, Erich-Kästner-Gymnasium, Laatzen

„SCOOP“, Berufliche Schule II, Leer

 

Nordrhein-Westfalen

„BTI INSIDE“, Berufskolleg für Technik und Informatik, Neuss

„Grimm-Kids“, Gebrüder-Grimm-Grundschule, Moers

„Pausenblitz“, Konrad-Görtz-Schule, Krefeld

 

Rheinland-Pfalz

„Specht“, Augustiner-Realschule, Hillesheim

 

Saarland

„Schüler-Express“, Staatliche Schule für Körperbehinderte, Homburg

 

Sachsen

„Wooling“, Oberland-Gymnasium Seifhennersdorf

Sachsen-Anhalt

„Das Martinshorn“, Gymnasium Martineum Halberstadt

 

Thüringen

„Neues vom Pausenhof“, Georg-Samuel-Dörffel-Gymnasium, Weida

zurück