Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

28. Januar 2019 | Pressemitteilungen

„Karikaturenpreis der deutschen Zeitungen“ für Amelie Glienke

Themen: Preise, Rückblende

Die erstplatzierte Karikatur von Amelie Glienke.Die erstplatzierte Karikatur von Amelie Glienke.Amelie Glienke ist in diesem Jahr die Gewinnerin des vom BDZV ausgeschriebenen „Karikaturenpreises der deutschen Zeitungen“. Gewürdigt wird eine Arbeit, die in der Wochenzeitung „Der Freitag“ (Berlin) erschienen ist und den Untergang des alten Tankers SPD samt völliger Fehleinschätzung der Lage durch die Parteispitze thematisiert. Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde in der Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz in Berlin überreicht. Zum 35. Mal werfen hier Fotografen und Karikaturisten einen Blick auf das vergangene politische Jahr. Platz zwei und 2.000 Euro gehen an Klaus Stuttmann („Der Tagesspiegel“, Berlin). Den dritten Preis (1.000 Euro) erhält Rolf Henn („Stuttgarter Zeitung“). Am Karikaturenpreis der deutschen Zeitungen im Rahmen der "Rückblende 2018" haben 65 Karikaturistinnen und Karikaturisten teilgenommen.

2. Platz: Klaus Stuttmann.2. Platz: Klaus Stuttmann.Preisgekrönt werden bei der „Rückblende 2018" auch die besten politischen Fotografien des vergangenen Jahres. Staatssekretärin Heike Raab übergibt den von der rheinland-pfälzischen Landesvertretung gestifteten Preis in Höhe von 7.000 Euro für das beste Foto an Daniel Chatard (freier Fotograf). Mit dem Preis für die „beste Serie“ wird David Klammer (freier Fotograf, laif) ausgezeichnet. Odd Andersen (AFP) erhält die Würdigung für „das scharfe Sehen“. Um den Fotopreis der Landesvertretung Rheinland-Pfalz bewarben sich 215 Fotografinnen und Fotografen.

3. Platz: Rolf Henn.3. Platz: Rolf Henn.Nach der Premiere in Berlin geht die Ausstellung „Rückblende“ auf Reisen und wird in Koblenz, Neustadt an der Weinstraße, Trier, Mainz, Bonn, Leipzig und Brüssel gezeigt. Zu sehen sind die jeweils 50 besten Fotos und Karikaturen, die eine unabhängige Jury aus 1354 eingereichten Arbeiten ausgewählt hat.

Video: Preisverleihung Karikaturenpreis

Für die Presseberichterstattung können die preisgekrönten Arbeiten unter https://rueckblende.rlp.de/presse_info_2018/  zum unentgeltlichen Abdruck heruntergeladen werden mit den folgenden Einwahldaten:

Benutzername: rb2018presse
Kennwort: Z_ad5D-3MN&

zurück