Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

23. Februar 2016 | Pressemitteilungen

Junge Zielgruppen: Internationale Experten bei Konferenz in Berlin

23. Februar 2016

Themen: ZV Akademie, Junge Leser

„Millennials wollen Marken, die ihre eigenen Werte vertreten“, machte René Lamsfuß, Chief Research Officer, VivaKi (Düsseldorf) am 23. Februar 2016 zum Auftakt der Konferenz „Junge Zielgruppen“ von BDZV und ZV Akademie in Berlin deutlich. Familie, Freunde, Sicherheit und Nachhaltigkeit seien für diese Zielgruppe die wichtigsten Themen. Deutsche Verlage seien beim Thema Millennials mit Projekten wie zum Beispiel ze.tt, bento und BYou im internationalen Vergleich hoch innovativ, sagte Leif Kramp, Forschungskoordinator am Zentrum für Medien-, Kommunikations und Informationsforschung der Universität (Bremen). „Wir haben bei jungen Leuten ein Journalismusproblem, kein Presseproblem“, ergänze Kramp. Die Herausforderung bestehe darin, Loyalität zu bilden.

Die Jugendredaktion der "Berliner Zeitung" zu Gast bei der Konferenz Junge Zielgruppen.Die Jugendredaktion der "Berliner Zeitung" zu Gast bei der Konferenz Junge Zielgruppen.„Simplicity is king, queen and everything - one click, and one click only”, war ein Erfahrungswert, den Anne Jacobsen, CEO von NCE MEDIA aus Bergen (Norwegen), den Konferenzteilnehmern mit auf den Weg gab. Millennials seien – anders als ihr Ruf - ausgesprochen interessiert an Nachrichten. Diese müssten sie allerdings auf einfachstem Weg erreichen.

 

Außerdem auf der Bühne: Volker Stennei, Verlagsleiter/Chefredakteur, „Hellweger Anzeiger“ (Unna); Ira Kugel, Redakteurin dpa-Nachrichten für Kinder, dpa Deutsche Presse-Agentur (Berlin); Gerold Riedmann, Geschäftsführer Russmedia, Chefredakteur „Vorarlberger Nachrichten“ (Schwarzach, Österreich); Dr. Andrea Dahms, stellvertretende Leiterin, ZEUSMedienwelten; Harald Heuer, Leiter Kinder- und Jugendprojekte, Funke Mediengruppe (Essen); Sebastian Horn, Redaktionsleiter, ze.tt (Berlin); Ronald Schenkel, Leiter Future Audience, „Neue Zürcher Zeitung“ (Zürich); Friederike, Anastasia, Marla, Ava/ Jugendredaktion der „Berliner Zeitung“; Lukas Bruns, Geschäftsführer, südfinder (Ravensburg); Fabian Bingenheimer, Assistent der Geschäftsführung, Schwäbisch Media, und Grzegorz Piechota, Head of Innovations Lab, Agora (Warschau), und Fellow, Nieman Foundation at Harvard (Boston).

Fotos im Druckformat (Fotos: BDZV/Lütkecosmann):

René Lamsfuß, Chief Research Officer, VivaKi (Düsseldorf)

BDZV-Konferenz Junge Zielgruppen am 23. Februar in Berlin

Leif Kramp, Forschungskoordinator am Zentrum für Medien-, Kommunikations und Informationsforschung der Universität (Bremen)

Anne Jacobsen, CEO von NCE MEDIA aus Bergen (Norwegen)

DSC_0022_min.jpg
DSC_0044_min.jpg
DSC_0040_min.jpg
DSC_0031_min.jpg
DSC_0013_min.jpg
DSC_0066_min.jpg
DSC_0054_min.jpg
DSC_0064_min.jpg
DSC_0057_min.jpg
DSC_0026_min.jpg
DSC_0009_min.jpg
DSC_0089.JPG
DSC_0104.JPG
DSC_0084.JPG
DSC_0087.JPG

zurück