Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

19. April 2007 | Pressemitteilungen

Heinen: Nur wer Zeitung liest, kann wirklich mitreden

BDZV-Präsident eröffnet Ausstellung „In guter Gesellschaft“

DSC 0362Zeitungen vermitteln Wissen, Bildung, soziale Anerkennung, gesellschaftlichen Erfolg und natürlich auch Spaß und Unterhaltung. Das sagte der Präsident des BDZV, Helmut Heinen, am 19. April 2007 anlässlich der Eröffnung der Ausstellung „In guter Gesellschaft. Aus dem Leben einer Zeitung“ in Brüssel. „Nur wer Zeitung liest, kann wirklich mitreden. Nur wer Zeitung liest, kann ernsthaft mitentscheiden. Wer es in unserer Gesellschaft zu etwas bringen möchte, muss Zeitung lesen“, versicherte Heinen vor geladenem Publikum aus Politik und Medien in der Baden-Württembergischen Landesvertretung.

Die als Wanderausstellung konzipierte Text- und Bilderschau „In guter Gesellschaft“ ist Teil einer umfassenden Imagekampagne für das Medium, die der BDZV zum Jahreswechsel gestartet hat. Sie soll den Betrachtern vor Augen führen, was Zeitungen – gedruckt, online oder mobil – Tag für Tag leisten, um die Komplexität der Welt zu erfassen und zu erklären.

Die Ausstellung zeigt auf knapp zwei Dutzend großen Fotos typische Alltagssituationen mit der Zeitung im Tageslauf, von der Zustellung am frühen Morgen bis zur Theatervorstellung am Abend. Kurze Texte mit Zahlen, Daten, Fakten ergänzen die Bilder. Entwickelt und gestaltet wurde die Ausstellung von Studenten des Instituts für Kultur- und Medienmanagement der Freien Universität Berlin/Berlin Media Professional School unter Leitung von Prof. Dr. Klaus Siebenhaar sowie die FTWild Kommunikations GmbH.

 

Foto: Verena Günther

Downloads:

zurück