Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

18. Juli 2013 | Pressemitteilungen

BDZV-Verhandlungsführer Georg Wallraf: Ein moderner Flächentarifvertrag ist das gemeinsame Ziel

Ein moderner Flächentarifvertrag sollte das gemeinsame Ziel sein, erklärte der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) heute im Vorfeld der Verhandlungen mit dem Deutschen Journalisten-Verband (DJV) und der dju in ver.di über einen neuen Gehaltstarifvertrag sowie einen neuen Manteltarifvertrag für Journalisten an Tageszeitungen.

BDZV-Verhandlungsführer Georg WallrafBDZV-Verhandlungsführer Georg Wallraf„Ich nehme mit Freude wahr, dass auch die Journalisten-Gewerkschaften dem Flächentarifvertrag hohe Bedeutung zumessen“, sagte dazu der Verhandlungsführer des BDZV, Georg Wallraf. Voraussetzung sei aber ein Umbau des bestehenden Tarifsystems. „Die Regelungen stammen aus dem letzten Jahrhundert“, erläuterte Wallraf, „und hatten damals ihre Berechtigung.“ Die Arbeitswirklichkeit in den Redaktionen habe sich in den zurückliegenden Jahren jedoch von Grund auf verändert. Dies gelte es in einem neuen Tarifwerk abzubilden.


Die Zeitungsverleger strebten, betonte der Verhandlungsführer des BDZV weiter, eine Paketlösung über alle Tarifvertragsinhalte an.


Die Verhandlungen beginnen am 19. Juli um 12.00 Uhr in Frankfurt am Main.

Kontakt: BDZV, Anja Pasquay, Mobil 0170/8011142

Aktuelle Informationen zu den Tarifverhandlungen finden Sie ab sofort auch auf Twitter. Folgen Sie uns unter @bdzvPresse und den Tweets unter #TVTZ13

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Ort: Frankfurt am Main

zurück