Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

30. September 2013 | Pressemitteilungen

BDZV und bayerischer Zeitungsverlegerverband mit zwei Großveranstaltungen bei den Medientagen München

US-Medienexperte Ken Doctor eröffnet Publishing-Gipfel

Gedruckt, online und mobil – im Mittelpunkt des „Publishing-Gipfels“ bei den Medientagen München 2013 stehen Verlagsstrategien sowie neue Geschäftsmodelle für einen Medienmarkt im Umbruch. Rund 350 Teilnehmer erwarten die Veranstalter Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) und Verband Bayerischer Zeitungsverleger (VBZV) zur hochkarätig besetzten Veranstaltung am 17. Oktober. Im nachmittäglichen „Forum Zeitung“ geht es um die Refinanzierung der digitalen Angebote.

mtm2013 banner400x400Eröffnet wird der Publishing-Gipfel von dem renommierten US-amerikanischen Medienanalysten Ken Doctor, der die Herausforderungen im Transformationsprozess von der Print- in die Digitalwelt schildern und die „Dos“ und „Don’ts“ benennen wird, die diesen Prozess befördern oder hemmen können. Anschließend diskutieren: Moritz von Laffert, Geschäftsführer Condé Nast Verlag (München); Jan-Eric Peters, Chefredakteur Welt-Gruppe (Berlin); Tobias M. Trevisan, Sprecher Geschäftsführung „Frankfurter Allgemeine Zeitung“; Eugen A. Russ, Verleger Russmedia (Schwarzach), der international als Vordenker der Zeitungsbranche gilt, sowie ein Vertreter/eine Vertreterin der Huffington Post Deutschland, die erstmals am 10. Oktober online gehen wird. Moderiert wird die Runde von Frank Thomsen, Chefredakteur stern.de (Hamburg). Den Auftakt des Gipfels bildet ein Gespräch über den Verlags- und Medienstandort Bayern und die bayerische Medienpolitik mit Andreas Scherer, 1. Vorsitzender des VBZV und Vorsitzender der Geschäftsführung der „Augsburger Allgemeinen“, und einem Mitglied der neu gewählten Bayerischen Landesregierung.


„Kommunikationsgigant Zeitung: Neue Zeiten – Neue Wege“ heißt das Thema beim Forum Zeitung von BDZV und VBZV am Nachmittag des 17. Oktober. Fakt ist: Redaktionelle Inhalte im Internet lassen sich nicht allein durch Werbung finanzieren. Wer guten Zeitungsjournalismus langfristig sichern will, braucht auch online zahlende Nutzer. Mehr als 50 Zeitungen haben bereits Bezahlmodelle auf ihren Websites eingeführt und mehr werden folgen. Erfolgversprechende Paid-Content-Ansätze erörtern: Florian Bauer, Vorstand Vocatus (Gröbenzell); Oliver Eckert, Geschäftsführer Tomorrow Focus (München); Martina Lenk, Geschäftsführerin Madsack Online (Hannover); und Romanus Otte, General Manger Digital Welt-Gruppe (Berlin). Es moderiert: Christian Meier, Chefredakteur „Meedia“. Anmeldung und vollständiges Programm unter www.medientage.de.

Sonderkonditionen für BDZV-Mitglieder


Teilnehmer aus den Mitgliedsverlagen der BDZV-Landesverbände erhalten 15 Prozent Rabatt auf die Ticketpreise (ab 230 Euro). Hier ist die vorherige Anmeldung beim BDZV unbedingt erforderlich. Kontakt: BDZV, Daniela Körber, E-Mail koerber(at)bdzv.de, Telefon 030/726298-212.

Folgen Sie den Medientagen München auf Twitter unter @medientage_de

Ort: München

zurück