Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

25. Mai 2000 | Pressemitteilungen

BDZV-Präsident Helmut Heinen: Verlage für Internet-Boom bestens gerüstet / Jubiläum 350 Jahre Tageszeitung

Leipzig, 25. Mai 2000

Für die gesellschaftliche und politische Hygiene eines Landes sei eine starke und selbstbewusste freie Publizistik unverzichtbar, erklärte der Präsident des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), Helmut Heinen, heute in Leipzig anlässlich der Festveranstaltung zum 350-jährigen Jubiläum der Tageszeitung. Die Deutschen hätten dies, so Heinen, am Beispiel der Aufdeckung der Parteispendenaffären gerade wieder überdeutlich erlebt. Das Jubiläum der „Einkommenden Zeitungen“, die der Drucker Thimotheus Ritzsch ab 1650 in der Messestadt herausgab, erinnere daran, dass Meinungs- und Pressefreiheit in den meisten Ländern der Welt kein selbstverständliches Gut seien. Der BDZV-Präsident appellierte an die Politik, sich weltweit für die Verteidigung des freien Wortes einzusetzen. „Im soviel beschworenen globalen Dorf darf es keine Straßen oder Plätze geben, auf denen die Regierenden von der Pflicht, die Pressefreiheit als ein elementares Bürger- und Freiheitsrecht zu garantieren, dispensiert sind.“

Zur Zukunft der Zeitung führte Heinen aus, dass die Verlage für den Boom des Internets bestens gerüstet seien. Längst seien sie im Internet mit eigenen Angeboten präsent und beteiligten sich an den neuen Märkten. Gleichwohl fühlten sich die Verleger in erster Linie dem Kerngeschäft verpflichtet, „das ist die Zeitung“.

zurück