Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

26. Mai 2011 | Pressemitteilungen

BDZV: Gewerkschaften tragen Arbeitskampf auf dem Rücken der Leser aus

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) hat die erneuten Streiks der Redakteurinnen und Redakteure scharf kritisiert. „Die Gewerkschaften tragen auf dem Rücken der Anzeigenkunden und Leser einen unnötigen Arbeitskampf aus“, betonte BDZV-Verhandlungsführer Werner Hundhausen am 26. Mai 2011 in Berlin.

BDZVlogoHundhausen verwies in diesem Zusammenhang noch einmal darauf, dass sich ver.di und DJV einzig darauf konzentrierten, die Forderungen der Verleger völlig verzerrt darzustellen, statt konstruktiv an Lösungsansätzen mitzuarbeiten.


Zu keinem Zeitpunkt der Verhandlungen hätten die Verleger eine Bezugskürzung von 30 Prozent gefordert, wie es von Gewerkschaftsseite kolportiert werde. Vielmehr gehe es zur Sicherung von Arbeitsplätzen um eine „moderate Reform der bestehenden Tarifverträge“, unterstrich Hundhausen.

Ort: Berlin

zurück