Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

02. Dezember 1997 | Pressemitteilungen

BDZV: Gemeinsame Lösung anstreben

Bonn, 2.12.1997

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) zeigte sich heute in Bonn über die Bewertung der gestrigen Tarifverhandlungen durch die Journalistengewerkschaften sehr erstaunt. Man sei in den Nachtstunden einer Einigung insbesondere mit dem Deutschen Journalisten-Verband (DJV) sehr nahe gekommen. Zu den einzelnen Punkten habe es ganz konkrete Vorstellungen gegeben. Der Abschluß sei aus Sicht des BDZV nur an Detailfragen für die Arbeitszeitregelung gescheitert.

Ferner wies der BDZV darauf hin, daß der nächste Verhandlungstermin am 7. Januar 1998 mit DJV und IG Medien gemeinsam abgestimmt worden sei. Es sei nicht recht ersichtlich, weshalb dieser Termin nachträglich in Frage gestellt werde.

In diesem Zusammenhang machten die Verleger noch einmal darauf aufmerksam, daß die vergangene fünfte Verhandlungsrunde durch Arbeitskampfmaßnahmen sehr erschwert worden sei. Das Ergebnis des nächsten Termins werde auch davon abhängen, ob die Gewerkschaften weiter die Konfrontation suchten oder eine konsensfähige gemeinsame Lösung anstrebten.

zurück