Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

15. April 2009 | Marketing

ZMG-Finanzstudie: Gute Chancen für effektive Kommunikation

zmgMehr als die Hälfte der Deutschen fühlt sich durch die Finanzkrise bei Entscheidungen zu Geld- und Versicherungs­angelegenheiten verun­sichert. Das hat die aktuelle Finanzstudie der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft (Frankfurt am Main) ermittelt. Auch der Vertrauensverlust bei einzelnen Instituten werde deutlich, insbeson­dere die privaten Banken hätten Vertrauen verlo­ren. Gleichzeitig zeige die Studie, dass die Ver­braucher rund um das Thema „Geld und Versi­cherungen“ als Quelle der Information insbeson­dere das Internet und die Tageszeitungen bevor­zugen. Unter dem Blickwinkel des „Vertrauens“ in das jeweilige Medium gelte hier die Tageszeitung mit Abstand als das vertrauens- und glaubwür­digste (33 Prozent), deutlich vor dem Internet (18 Prozent). „Die Tageszeitung empfiehlt sich also für die aktuell notwendige Kommunikation als einer der wirksamsten Basis-Werbeträger“, schreibt dazu die ZMG. Mit konkreten Empfeh­lungen könnten Kreditinstitute den Verbrauchern eindeutige Handlungsimpulse in Finanzfragen geben. Laut Studie informieren sich drei Viertel der deutschen Verbraucher (73 Prozent) vor einer Geldanlage oder dem Abschluss einer Versiche­rung sehr ausführlich. Fast 40 Prozent hätten sogar gerne mehr Informationen zum Thema. Dabei wünscht sich knapp die Hälfte – bei den 14- bis 29-Jährigen sind es sogar fast 60 Prozent – gerade in der Werbung konkretere und ausführ­lichere Informationen zu Finanz- und Versiche­rungsprodukten. Eine Zusammenfassung der neuen ZMG-Finanzstudie kann per E-Mail bezo­gen werden über: infocenter@zmg.de.

zurück