Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

26. März 2003 | Kinder-Jugend-Zeitung

Zeitungstreff in Aalen

658 Schüler aus 28 Klassen machen mit beim Leseförderungsprojekt der „Ipf- und Jagst-Zeitung / Aalener Nachrichten“. Dabei erhalten die jungen Leute fünf Wochen lang „ihre“ Zeitung im Unterricht und lernen das Medium als wesentlichen Bestandteil politischer Kultur und wichtigen Träger der Meinungsfreiheit näher kennen. Bei dem vom mct media consulting team betreuten Projekt gibt es nicht nur Führungen durch Verlag und Druckerei für die Schüler und Besuche von Redakteuren in den Schulen, sondern auch eine „Lehrertafel“. Hier werben Redakteure dafür, die Zeitung nicht als eine andere Form von Schulbuch, sondern als ein interessantes, spannendes Medium wahrzunehmen und den Schülern auch so zu präsentieren. Daneben werden die beteiligten Klassen aufgefordert, eine Art Soap-Opera als Fortsetzungsroman zu verfassen und Schule für Schule daran fortzudichten. Obendrein gibt es für die Projektteilnehmer Schülerpresse-Ausweise mit Bonuspunkten, die zum Beispiel eine Ermäßigung beim Kinobesuch gewähren. Kontakt: Aalener Nachrichten / Ipf- und Jagst-Zeitung, Ferdinand S. Horcher, Aalener Straße 10, 73479 Ellwangen.

 

Internet: www.Ipf-und-Jagst-Zeitung.de bzw. www.aalener-nachrichten.de

zurück