Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

27. Januar 1999 | Marketing

"Zeitungsqualitäten 1998/99"

Für 69 Prozent aller Bürger über 14 Jahre ist die Tageszeitung unverzichtbar, wenn sie sich über das Geschehen am Ort oder in der näheren Umgebung informieren wollen. 39 Prozent nutzen dafür auch intensiv den lokalen Hörfunk, 20 Prozent Amts- und Gemeindeblätter; Anzeigenblätter werden von 16 Prozent der Befragten für unverzichtbar gehalten. Das ist eines der Ergebnisse einer Umfrage unter 2001 Bundesbürgern, die die ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft in ihrer aktuellen Ausgabe der Broschüre "Zeitungsqualitäten 1998/99" präsentiert. Auch beim Thema "Werbung" kann die regionale Tageszeitung auf hervorragende Werte verweisen: So haben beispielsweise 59 Prozent der Befragten Leserinnen und Leser zur Werbung in der Tageszeitung "mehr Vertrauen als zu Werbung in anderen Medien". Für 52 Prozent sind Zeitungsanzeigen "genauso interessant wie die redaktionellen Beiträge". Und während 53 Prozent der Befragten auf Werbung im privaten Fernsehen gerne verzichten würden, sind es bei den Tageszeitungen nur 18 Prozent. Dabei profitiert Werbung in der Tageszeitung auch von den hohen Glaubwürdigkeitswerten, die die Befragten dem Medium ganz allgemein zugestehen: So halten 41 Prozent die Tageszeitung für "am glaubwürdigsten; 31 Prozent finden öffentlich-rechtliches Fernsehen besonders glaubwürdig; privates Fernsehen kommt dagegen nur auf sieben Prozent der Befragten und Internet- und Online-Dienste auf gerade einmal ein Prozent. Die 42 Seiten starke Broschüre "Zeitungsqualitäten 1998/99" kann bezogen werden über:

ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft
Sabine Rahm/Brigitte Ruf
Fax: 069/9738220.

Für Werbungtreibende und Agenturen ist die Publikation kostenlos; ZMG-Mitgliedsverlage zahlen für Einzelexemplare 17,80 Mark, bei höheren Auflagen gelten Staffelpreise.

zurück