Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. Mai 2004 | Marketing

Zeitungsgruppe Thüringen: Abo zum Hören

Ab sofort gibt es die Titel der Zeitungsgruppe Thüringen („Thüringer Allgemeine“, „Ostthüringer Zeitung“ und „Thüringer Landes-Zeitung“) auch zum Hören. Damit haben rund 20.000 Menschen in Thüringen, die aufgrund von Blindheit oder schwerer Sehbehinderung bisher auf die Lektüre ihrer Lokalzeitung verzichten mussten, nun Gelegenheit, sich selbstbestimmt aus ihrer Zeitung vor Ort zu informieren. Zusätzlich benötigt wird ein Vorlesegerät, das Abonnement der Blindenausgabe gibt es zum Preis der gedruckten Zeitung. Existiert im Haushalt bereits eine Ausgabe auf Papier, gibt es Rabatt. Einen großen Auflagenschub verspricht sich die Zeitungsgruppe Thüringen, heißt es in einer Mitteilung, von dem neuen Angebot nicht. ZGT-Vertriebschef Eberhard Heinze sei weit mehr an der „menschlichen Seite“ interessiert – nämlich mit der Zeitung zum Hören ein Stück Alltag im besten Sinne für blinde und sehbehinderte Mitbürger zu schaffen.

zurück