Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

14. Mai 2014 | Allgemeines

Zeitungsgipfel beim Medienforum NRW in Köln

Beim 26. Medienforum NRW in Köln laden BDZV und Zeitungsverlegerverband Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit den Veranstaltern 2014 wieder zu einem Gipfel.

DruckUnter dem Motto „Video First? Zur digitalen Inhaltestrategie der Verlage“ halten am 20. Mai Oliver Stock („Handelsblatt“, Düsseldorf) und Claus Strunz (Axel Springer SE, Berlin) je eine Keynote über die Bedeutung bewegter Bilder für die Online- und Mobilangebote der Zeitungen. Im Anschluss diskutieren darüber außerdem Thomas Kloß (Der Westen, Essen), Thomas Kemmerer (DuMont Net, Köln) und Yacine Le Forestier (SID, Köln). Es moderiert Christian Meier (Meedia, Berlin).

Zuvor geht es zum Auftakt des medienpolitischen Veranstaltungsteils um die zentralen Fragen einer neuen Medienordnung. Über „Eckpunkte Medienstaatsvertrag. Gleiche Rechte und Pflichten für alle?“ streiten BDZV-Präsident Helmut Heinen, der VPRT-Vorstandsvorsitzende Dr. Tobias Schmid und ZDF-Justiziar Peter Weber mit den Chefs der Staatskanzleien in Sachsen und Rheinland-Pfalz, Dr. Johannes Beermann und Jacqueline Kraege, sowie Dr. Carsten Brosda, Leiter des Amts Medien in der Hamburger Senatskanzlei. Für Input aus der Wissenschaft sorgen die beiden Gutachter Prof. Winfried Kluth (Martin Luther Universität Halle) und Prof. Wolfgang Schulz (Hans-Bredow-Institut Hamburg). Die NRW-Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, Dr. Angelica Schwall-Düren, führt in das Thema ein. Es moderiert Steffen Grimberg (ZAPP/NDR, Hamburg).

Das Medienforum NRW findet 2014 in enger Kooperation mit dem Kongress ANGA COM für Breitband, Kabel und Satellit am 20. und 21. Mai statt. Die Doppelveranstaltung wird von Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen, eröffnet. Zum Generalthema „Next Level Transformation“ meldet sich im Anschluss neben WDR-Intendant Tom Buhrow auch der Vorsitzende der Geschäftsführung der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, Thomas Lindner, mit einer Keynote zu Wort.

Mehr zu Anmeldung und Programm von Medienforum und Anga Com finden Sie unter www.medienforum.de. Die Teilnahmegebühr beträgt 275 Euro (inkl. Abendveranstaltung) bzw. 200 Euro.

zurück