Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

15. September 2014 | Namen und Nachrichten

Zeitungsfusion in Münster

Die Unternehmensgruppe Aschendorff mit Sitz in Münster, die unter anderem die „Westfälischen Nachrichten“ (WN) herausgibt, übernimmt die im Dortmunder Medienhaus Lensing erscheinende „Münstersche Zeitung“ (MZ) mit ihren Ausgaben Münster, Greven (hier: ,,Grevener Zeitung") und Steinfurt. Das Bundeskartellamt hat die ange­strebte Sanierungsfusion der „MZ“ freigegeben. Das Ziel der Fusion sei der Erhalt der „MZ“ in der Zeitungslandschaft Münsters und des Münster­landes, heißt es in einer gemeinsamen Presse­mitteilung der Unternehmen. Die „MZ“ sei in ih­rem Erscheinungsgebiet hinter der „WN“ durch­gängig Zweitzeitung und sei seit Jahren defizitär.

zurück