Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. März 1997 | Allgemeines

Zeitunglesen ist das beste Training

Noelle-Neumann: Hirnstrukturen für abstraktes Denken werden in der Kindheit ausgebildet

Der Mensch ist von Geburt an zwar mit der Fähigkeit zum Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Tasten ausgestattet, nicht jedoch mit der Fähigkeit, abstrakt zu denken. Für diese Leistung müssen, die neuronalen Strukturen im Gehirn erst bei Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen fünf und 15 Jahren trainiert werden. Das erklärte die Meinungsforscherin Elisabeth Noelle-Neumann im Interview mit der BDZV-Publikation "Die Zeitung".

Dabei sei Lesen das beste Training, und zwar insbesondere das Zeitunglesen, "einfach weil es zur Regelmäßigkeit motiviert - jeden Tag die neueste Zeitung". Die Meinungsforscherin ist davon überzeugt, daß, sobald sich die Erkenntnisse der Hirnforschung einigermaßen durchsetzten, "das Lesen, und auch das Lesen von Zeitungen, im nächsten Jahrtausend in unserem Kulturbereich mit Sorgfalt gepflegt und erhalten wird". "Die Zeitung" kann, auch in größerer Stückzahl, bezogen werden über:

BDZV,
Abteilung Information und Öffentlichkeitsarbeit,
Riemenschneiderstraße 10,
53175 Bonn,
Tel.: 0228/8100422,
Fax: 0228/8100434.

zurück