Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

19. April 2013 | Allgemeines

Zeitungen in der Paid-Content-Offensive

Mehr als 400 Apps im Markt / zwei Drittel kostenpflichtig

Die deutschen Zeitungen investieren so stark wie nie zuvor in ihr Mobile-Geschäft und bieten mittlerweile gut 400 Apps für Smartphones und Tablet-PCs an; knapp zwei Drittel davon kostenpflichtig. Mehr als 60 Prozent aller Applikationen sind zwar für Apple-Geräte programmiert, dennoch gewinnen andere Betriebssysteme - allen voran Android - immer stärker an Bedeutung. So hat sich die Zahl der Angebote für das Google Betriebssystem seit Sommer 2012 mehr als verdoppelt.

Das sind Ergebnisse einer BDZV-Erhebung, die am 10. April 2013 bei der Konferenz "Digitale Erlösmodelle" vor mehr als 80 Verlagsmanagern und Journalisten in Düsseldorf vorgestellt wurde. "Die Entwicklung stimmt die Branche optimistisch. Die Bereitschaft, für digitale Ausgaben zu bezahlen, ist da. Aber sie ist noch ausbaufähig", unterstrich Hans-Joachim Fuhrmann, Mitglied der BDZV-Geschäftsleitung. Zugleich seien die Zahlen ein deutliches Zeichen dafür, dass die Häuser nicht mehr allein auf den Vertriebspartner Apple setzten.
Die Untersuchung zeigt darüber hinaus, dass die Verlage vor allem Tablet-PC-Apps in Kombipaketen vermarkten; entweder zusammen mit der gedruckten Ausgabe oder in Kombination mit dem E-Paper und einem Endgerät. Vor diesem Hintergrund zeigt sich der BDZV überzeugt: Die Verbreitung von mobilen Zeitungsinhalten werde in den nächsten Jahren noch enorm zunehmen.
Weitere Erkenntnis der Expertise: Neben zeitungsnahen Angeboten offerieren die Verlage auch über 70 Apps zu speziellen Themengebieten wie Fußballvereinen, Gesundheit, Kultur, Verkehr oder Wandertouren.

zurück