Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

06. April 2005 | Digitales

Zeitung online 2005: Neue Kanäle, neue Zielgruppen, neue Erlöse

Multimedia-Konferenz von BDZV und Ifra am 14. und 15. Juni 2005 in Berlin

Die erfolgreiche Werbevermarktung von Zeitungswebsites steht im Mittelpunkt der diesjährigen Multimedia-Konferenz „Zeitung online 2005“, zu der BDZV und Ifra am 14. und 15. Juni nach Berlin einladen.

In den USA arbeitet die Mehrzahl der Zeitungswebsites bereits profitabel. Haupteinnahmequelle ist Werbung. Ein Erfolgsrezept ist die Vermarktung der durch Nutzerregistrierung gewonnenen Daten. Über die Erfahrungen von „USA Today“ berichtet Laryssa Kundanmal, Director Sales Solutions. Aber auch in Deutschland gibt es profitable Online-Newssites, wie Michael Maier, Geschäftsführer und Chefredakteur der Netzeitung erläutern wird.

 

Wie der Außendienst Online- und Crossmedia-Pakete erfolgreich vor Ort beim lokalen Kunden verkaufen kann, wird Mike Blinder zeigen. Der Spezialist für Multimedia-Verkaufsstrategien hat bereits bei über 550 Medienunternehmen durch Verkaufsschulungen die Werbeeinnahmen steigern können. Zu seinen Kunden zählen Gannett, Hearst und die New York Times Regional News Group. In Österreich hat er jüngst das Medienhaus Vorarlberg beraten.

 

Um die erfolgreiche Positionierung von Zeitungshäusern für die Zukunft geht es in den Vorträgen von Dr. Horst Pirker, Vorstandsvorsitzender der Styria Medien AG aus Graz, sowie Lars Eric Torjussen, Geschäftsführer des norwegischen Regionalverlags Faedrelandsvennen AS. Wie Microsoft seine Produkte mit Methoden jenseits der Standard-Marktforschung besser auf seine Kunden zuschneidet, ist das Thema von Anne Kirah, Senior Design Anthrophologist von Microsofts Customer Design Center.

 

Die Rubrikenmärkte sind ein weiterer Schwerpunkt der Online-Konferenz. Erfahrungsberichte der neuen Kooperationen in Bayern und Nordrhein-Westfalen durch Herbert Dachs, „Augsburger Allgemeine“, beziehungsweise Joachim Franken, Bonner „General-Anzeiger“, sowie die Erfahrungen mit einer neuen Preisstruktur bei der Verlagsgesellschaft Madsack (Hannover) stehen ebenso auf dem Programm wie ein Blick auf die neuen Wettbewerber im Rubrikengeschäft Google, eBay und Craigslist.

 

Mit Spannung erwartet wird auch der Vortrag von Oliver Bargfeld, Leiter Produkt- und Markenentwicklung bei der „Rheinischen Post“, Düsseldorf, der über das Community-Projekt „Opinio“ reden wird. Ein crossmediales Produkt der OMS in Kooperation mit NBRZ sowie ein Bericht über die MINDS-Initiative der dpa-infocom, die auf der Zeitung online 2004 erstmals vorgestellt wurde, runden das Programm ab.

 

Für ausgiebige informelle Gespräche mit Teilnehmern und Referenten bietet das Get together in der Mercedes-Welt am Salzufer (www.mercedes-welt.de) den angemessenen Rahmen.

 

Das Programm zur „Zeitung online“ erhalten die über die Landesverbände angeschlossenen Mitgliedsverlage des BDZV mit dieser Ausgabe der „Informationen Multimedia“. Aktualisierungen sowie die Möglichkeit zur Online-Anmeldung stehen unter www.bdzv.de und www.ifra.com zur Verfügung.

zurück