Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

22. Juli 1998 | Namen und Nachrichten

"Zeitung in der Schule" in Bad Nauheim

Eine "höchst erfreuliche Bilanz" zieht die "Wetterauer Zeitung" in Bad Nauheim bei ihrem erstmals durchgeführten Projekt "Zeitung in der Schule": Mehr als 800 Schülerinnen und Schüler in 35 Klassen nahmen an der vom Aachener IZOP-Institut betreuten Leseförderungsmaßnahme teil. Ergebnis waren unter anderem "stolze 33 Seiten Schülertexte"; denn die jungen Leute erhielten nicht nur Gelegenheit, die "Wetterauer Zeitung" Tag für Tag im Unterricht zu lesen, sie durften auch in die Rolle des Reporters schlüpfen. Zum Programm zählten unter anderem Besuche bei der Bundesbank, in einem Rechenzentrum oder von amerikanischen Kasernen in Friedberg. Besichtigt wurden auch die Gewahrsamszellen der Polizeidirektion Friedberg. Die Ergebnisse der Schüler-Recherchen sind in einer Sonderbeilage der "Wetterauer Zeitung" vom 11. Juli 1998 erschienen. Angesichts der positiven Erfahrungen mit dem Leseförderungsprojekt prognostizierte Verlagsleiter Joachim Hofmann, daß es sicher ein weiteres Projekt mit der "Wetterauer Zeitung" geben werde. "Der Versuch, zur Mündigkeit unserer Gesellschaft beizutragen, rechtfertigt jeden Aufwand."

Kontakt:

Wetterauer Zeitung,
Telefon 06032/94222.

zurück