Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

07. Oktober 2003 | Veranstaltungen

Zeitung im Zentrum beim Grosso-Jahreskongress

Zeitungen stehen im Mittelpunkt des Jahreskongresses, den der Bundesverband Deutscher Buch-, Zeitungs- und Zeitschriften-Grossisten am 13. und 14. Oktober 2003 in Baden-Baden veranstaltet. Welche Bedeutung haben die Zeitungen für die Handelsstufen und das Pressevertriebssystem? Wie entwickeln sich Anzeigen und Vertriebserlöse im Zeitungsbereich? Wie muss erfolgreiche Leseförderung aussehen? Und welche Entwicklung nimmt die Pressefusionskontrolle? Um diese Fragen dreht sich die Podiumsdiskussion zum Thema „Zeitungen im Einzelhandel – ein Erfolgsmodell“. Teilnehmer der von dem Wirtschaftsjournalisten Michael Geffken moderierten Runde sind: BDZV-Präsident Helmut Heinen; der Münchner Zeitungsverleger Dr. Dirk Ippen; Hans Leyendecker, leitender politischer Redakteur der „Süddeutschen Zeitung“ in München; Christian Nienhaus, Verlags-Geschäftsführer der „Bild“-Gruppe in Hamburg; „F.A.Z.“-Herausgeber Frank Schirrmacher sowie Werner Schiessl, 1. Vorsitzender des Presse-Grosso in Köln. Den Einführungsvortrag zum Thema „Europas Pressevertrieb und die Sicherung der Angebotsvielfalt am Point of Sale“ hat Prof. Michael Haller vom Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig übernommen. Fachvortrag und Podiumsdiskussion finden im Rahmen der öffentlichen Veranstaltung im Kongresshaus in Baden-Baden am 14. Oktober statt.

 

Kontakt:

Presse-Grosso,

Telefon 0221/9213370,

E-Mail bvpg@bvpg.de.

 

Internet: www.pressegrosso.de

zurück