Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

17. Januar 2007 | Namen und Nachrichten

„Zeit“-Schülerwettbewerb zum Thema Bildungsreform

Ideen für die Bildungslandschaft: Im Rahmen eines großen Schülerwettbewerbs haben „Die Zeit“ (Hamburg), die Stiftung Lesen (Mainz) sowie die Citibank Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 10 bis 13 dazu aufgerufen, Vorschläge zur Bildungsreform zu entwickeln. Die Aktion ist Teil des Leseförderungsprojekts „Zeit für die Schule“. Schirmherr des bundesweiten Wettbewerbs „Alternativen – Eure Ideen für den Arbeitsmarkt“ ist der Rektor der Universität Karlsruhe, Professor Dr. Horst Hipper. Die jugendlichen Teilnehmer sollen sich Gedanken machen über „Exzellenz-Universitäten“ und Studiengebühren. Als demnächst selbst Betroffene sollen sie sich die Frage stellen, wie sie selbst den Spagat zwischen Eliteförderung und Chancengerechtigkeit, zwischen Sparzwang und Zukunftsinvestment bewältigen würden, wenn sie etwas zu sagen hätten. Interessenten melden sich bis zum 30. März 2007 unter www.zeit.de/alternativen für den Wettbewerb an. Einsendeschluss ist der 1. Mai. Eine Jury aus Vertretern von Medien, Wirtschaft und Wissenschaft bewertet die Konzepte nach Finanzierbarkeit der Ideen, sozialer Ausgewogenheit und Realisierungsmöglichkeit unter den politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen. Die sechs besten Teams werden am 6. Juni 2007 in der Berlin ihre Konzepte vor der Jury und dem Schirmherrn präsentieren.

zurück