Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

17. März 2005 | Kinder-Jugend-Zeitung

Zehn Jahre „ZiS“ in Österreich

Der Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ) konnte am 4. März 2005 das zehnjährige Bestehen seines Leseförderungsprojekts „ZiS – Zeitung in der Schule“ feiern. Vorläufer war der Ausschuss für „Leseerziehung“ unter Vorsitz von Max Dasch, der bereits in den 80er Jahren im Rahmen zahlreicher Kampagnen Akzente zur Förderung des Lesens im Allgemeinen und des Zeitungslesens im Besonderen setzte. Dank einer großangelegten Werbemaßnahme 1994 wurde „ZiS“ dann als eigenes Projekt etabliert und durch einen gemeinnützigen Verein organisiert. Seither versteht sich „ZiS“ als Serviceeinrichtung und verlässlicher Partner für Verlage, Lehrer und Schüler und verfügt mittlerweile über eine „ZiS“-Akademie, die seit zwei Jahren Lehrerfortbildung betreibt. Im Schuljahr 2003/2004 haben knapp 91.000 Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines „ZiS“-Projekts in Österreich mit Zeitungen gearbeitet, 495 Lehrerinnen und Lehrer haben ein „ZiS“-Seminar besucht. Kontakt: ZiS, Elisabeth Böhm, Telefon: ++43/1/5336178-118; E-Mail: zis@apanet.at.

 

Internet: www.zis.at

zurück