Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

09. März 2007 | Namen und Nachrichten

Würzburg: neues Magazin „neun7“

neun7Die Mediengruppe Main Post in Würzburg hat am 1. März 2007 ein neues Magazin im Tabloid-Format herausgebracht. „neun7“ soll das „unver­zichtbare Siebentagemagazin für anspruchsvolle junge Erwachsene in der Region Main-Franken“ werden. Für Leser und Online-Nutzer enthält das Magazin „emotionale Unterhaltung, sehr viel Ser­vice und die wichtigsten Nachrichten aus der Region“. In die Publikation gehen die beiden Wo­chenblätter „Boulevard Würzburg“ und „Boulevard Schweinfurt“ auf; nun soll die gesamte Region erreicht werden. Sie ist auch der Namensgeber: Die Postleitzahlen aller Orte in Mainfranken be­ginnen mit den Ziffern 97. „neun7“ soll wie seine Boulevard-Vorgänger die Lücke zwischen Tages­zeitung und Monatsmagazin schließen. Das Heft wird im Schnitt 72 Seiten Umfang haben, er­scheint jeweils donnerstags und ist im Einzelver­kauf für einen Euro, im Abonnement für 3,80 Euro im Monat erhältlich. Wie die Zeitungsgruppe Main Post mitteilt, ist die Haupt-Zielgruppe von „neun7“ die der 20 bis 35-Jährigen mit mittlerem und hö­heren Bildungsabschluss. Für das neue Magazin gibt es ein eigenes Redaktionsteam; die Startauflage betrug 25.000 Exemplare. Parallel startete am 1. März die Online-Ausgabe www.neun7.de. Einige Themen aus der ersten Ausgabe: „Anders fasten“ (40 Tage ohne); eine Umfrage im Verbreitungsgebiet zum Thema „Worauf warten wir?“ (das erste Kind, den neuen Job, die große Liebe) samt Protokoll typischer Warte-Situationen (auf den Interviewpartner, den Zahnarzt, an der Supermarktkasse, auf den Pizza-Dienst); oder ein Portrait von Peter Ko­walski, dem Chef des Szene-Brause-Herstellers Bionade.

zurück