Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

12. März 1998 | Namen und Nachrichten

World Press Photo 1997

Ein Foto des algerischen Fotografen Hocine (Agence France Press) ist in Amsterdam als "World Press Photo of the Year 1997" ausgezeichnet worden. Das Farbfoto ist am 23. September 1997 am Zmirli Hospital in Bentala, einem Vorort von Algier, aufgenommen worden. Es zeigt eine verzweifelte Frau, die durch ein Massaker in der vorangegangenen Nacht mehrere Mitglieder ihrer Familie verloren hat. Hocine wird den mit 15.000 Gulden (rund 13.000Mark) dotierten Preis am 20. April 1998 in Amsterdam entgegennehmen. Bestandteil des Gewinns ist darüber hinaus eine repräsentative Ausstellung der fotojournalistischen Arbeiten Hocines, die gleichzeitig mit der Ausstellung der besten Fotos des Jahres 1997 im Rahmen der Preisverleihung eröffnet wird. Insgesamt hat die Jury Preise in 18 Kategorien an Fotografen aus Algerien, Brasilien, Tschechien, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Irland, Italien, den Niederlanden, Peru, Polen, Südafrika, Spanien, Thailand, England und den USA vergeben. Dabei konnte sie unter 36.041 Motiven auswählen, die 3.627 Fotografen aus 115 Ländern eingesandt hatten.

zurück