Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

12. September 2003 | Veranstaltungen

Workshop zu Fragen des Gesundheitssystems

„Der Kollaps droht – Patient Gesundheitssystem liegt in der Notaufnahme“. Unter diesem Titel lädt die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) zu einem Workshop am 22. und 23 Oktober in Stuttgart ein. Im Mittelpunkt stehen Fragen wie: Was ist eine Praxisgebühr? Kann man demnächst an den Zähnen erkennen, ob jemand arm oder reich ist? Warum sinkt die Qualität, während die Kosten steigen? Der Workshop soll die Teilnehmer dabei unterstützen, den Dschungel an Verordnungen und Gesetzen zu durchschauen und die widerstreitenden Positionen der Lobbyisten zu bewerten. Gemeinsam mit dem Institut der Deutschen Wirtschaft in Köln und der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft will das bpb deshalb einen Blick „hinter die Kulissen des maroden Systems“ ermöglichen. Das Seminar wendet sich an Wirtschaftsredakeurinnen und Redakteure von regionalen und lokalen Tageszeitungen. Die Teilnahme ist unentgeltlich, Unterkunft und Verpflegung sind frei. Kontakt: bpb, Gabriele Prues, Telefax: 01888/515586, E-Mail: prues@bpb.de.

 

Internet: www.bpb.de

zurück