Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

13. Juli 2001 | Marketing

Woche der Zeitung 2001

Die Vorbereitungen zur "Woche der Zeitung 2001" laufen bereits wieder auf vollen Touren. Dabei wird die ZMG wie in den vergangenen Jahren das Marketing für die Aktionstage vom 22. bis zum 29. September übernehmen; vom BDZV kommt ein Redaktionspaket zur Unterstützung der Redaktionen. Grundsätzlich gilt, dass die "Woche der Zeitung" nur dann ein Erfolg wird, wenn Redaktion, Marketingabteilung und Vertrieb gemeinsam initiativ werden. Wieder mit dabei sind auch das Presse-Grosso und der Bahnhofsbuchhandel.

Die ZMG liefert zur "Woche der Zeitung 2001" Anzeigen und Plakate, die sich optisch und inhaltlich insbesondere an eine jüngere und computer-affine Leserschaft wenden, ohne ältere Leser zu verschrecken. Beim Redaktionspaket soll das Thema Arbeit und Arbeitsplätze als eine der im kommenden Herbst wieder voraussichtlich besonderes wichtigen gesellschaftlichen Fragen im Mittelpunkt stehen. Dabei sollen sich diesmal zum einen die Zeitungshäuser selbst als Arbeitgeber vorstellen. Chefredakteure und Volontäre, Anzeigenverkäufer und Drucker, Fotografen und Zusteller beispielsweise sollen ihren täglichen Job beschreiben. Dazu bietet der BDZV ein Paket von Interviewvorschlägen und Artikeln an, ferner Karikaturen. Zum anderen sollen die Anzeigen- und Marketingabteilungen der Verlage während der "Woche der Zeitung" animiert werden, Lesern und Abonnenten Gelegenheit zu geben, kostenlos private Stellengesuche aufzugeben. Denkbar sind hier beispielsweise auch Angebote an Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen aller weiterführenden Schulen, die sich frühzeitig nach einem Ausbildungsplatz umschauen möchten. Dabei sollten sich die Job-/Ausbildungsplatz-Suchenden mit Foto, kurzer Vita und Stellenwunsch in einem von der jeweiligen Zeitung genau vorzugebenden Raster präsentieren. Die so gewonnenen Stellengesuche werden, als besonderer Service der Zeitungen zur Aktionswoche für die Bewohner im Verbreitungsgebiet, in halb- oder ganzseitigen Strecken gebündelt und gedruckt. Gleichzeitig könnte die Aktion Anlass für die Redaktion sein, über Erfolge (und Misserfolge) bei diesem besonderen Service der Zeitung für "ihre" Leser zu berichten oder etwa Kriterien für eine "gute" Stellenanzeige zu nennen. Das Redaktionspaket zum Thema "Zeitungsverlage als Arbeitgeber" kann ab Anfang September 2001 von der Homepage des BDZV heruntergeladen werden (www.bdzv.de). Auf Wunsch werden die Texte auch als Diskette verschickt.

Kontakt:
Marketing,
ZMG,
Jörn Gehrke,
Telefon 069/973822-66,
Fax 069/973822-53,
E-Mail: gehrke@zmg.de

Redaktionspaket,
BDZV,
Anja Pasquay,
Telefon 030/726298-214,
Fax 030/726298-217,
E-Mail: pasquay@bdzv.de

zurück