Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

12. Februar 2003 | Namen und Nachrichten

Wilhelm Sandmann vollendet 70. Lebensjahr

Wilhelm Sandmann, Ehrenmitglied des BDZV-Präsidiums und Vorsitzender des Aufsichtsrats der Verlagsgesellschaft Madsack GmbH & Co. in Hannover, hat am 7. Februar 2003 sein 70. Lebensjahr vollendet. Sandmanns Nachfolger im Amt des BDZV-Präsidenten, Helmut Heinen, würdigte den Jubilar als einen Mann von großer fachlicher und unternehmerischer Erfahrung und Entschlossenheit. Sandmann habe in seiner achtjährigen Präsidentschaft viel bewirkt – etwa die Gründung der ZMG, die Weichenstellung für die Verlegung des Verbandssitzes nach Berlin und die damit verbundene Entscheidung zum Bau des Hauses der Presse in der Markgrafenstraße. Vor allem aber habe Sandmann stets den Zusammenhalt und die Solidarität „unserer von so vielen Individualisten geprägten Branche gefördert“. Der aus Münster stammende Verleger begann seine Karriere zunächst als Schriftsetzer, studierte dann Betriebs- und Volkswirtschaftslehre in Hamburg und München und trat 1960 als Assistent im Zentralbüro Technik der Axel Springer Verlag AG, Hamburg, ein. 1962 wechselte er zur Berliner Zeitungsdruckerei und fünf Jahre später zur Axel Springer Verlag AG, Berlin. Seit 1970 gehört er der Verlagsgesellschaft Madsack GmbH & Co. an, zunächst als Prokurist, seit 1975 als Geschäftsführer, 1984 wurde er Vorsitzender der Geschäftsführung und Verleger der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ sowie der „Neuen Presse“, Hannover. Im selben Jahr wurde er auch zum Vize-Präsidenten des BDZV ernannt. 1992 übernahm er das Amt des Präsidenten und wurde nach seinem Ausscheiden im Jahr 2000 zum Ehrenmitglied des Präsidiums gewählt. Für die Verlagsgesellschaft Madsack in Hannover wirkt Sandmann seit 1995 als Vorsitzender des Aufsichtsrats. Für seine Verdienste um die Presse ist der Verleger unter anderem mit dem Großen Verdienstkreuz des Niedersächsischen Verdienstordens ausgezeichnet worden.

zurück