Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

27. April 2001 | Namen und Nachrichten

Wilfried Hertz-Eichenrode 80 Jahre

Wilfried Hertz-Eichenrode, ehemaliger Chefredakteur der Tageszeitung "Die Welt", hat am 9. April 2001 sein 80. Lebensjahr vollendet. Hertz-Eichenrode stammt aus Westpreußen. Nach Krieg und Gefangenschaft wurde er zunächst Redaktionsvolontär bei der "Rhein-Neckar-Zeitung", arbeitete dann als Bezirksredakteur beim "Mannheimer Morgen" und später in der Redaktion Innenpolitik bei der "Deutschen Zeitung". Nach kurzer Tätigkeit als Leiter des Öffentlichkeits-Ressorts im Bonner Innenministerium übernahm er die Leitung des Ressorts Innenpolitik für "Die Welt" in Hamburg. Er machte den Umzug des Blatts nach Bonn mit und schied, schreibt "Die Welt" über den Jubilar, am 1. Oktober 1985 "als hochgeachteter und beliebter Chefredakteur der Welt aus dem aktiven Berufsleben aus".

zurück