Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

01. Februar 2007 | Namen und Nachrichten

Wikipedia-Erfinder plant neue Suchmaschine

Der Gründer des freien Online-Lexikons Wiki­pedia, Jimmy Wales, hat Google den Kampf an­gesagt. Mit finanzieller Unterstützung des Online-Versandhändlers Amazon entwickelt Wales Firma Wikia eine Suchmaschine namens Wikiasari, bei der das Webseitenranking anders als bei Google nicht allein Algorithmen überlassen wird, sondern von Menschen bewerkstelligt werden soll. Die Nutzer sollen nach Wales Idee die Rangfolge der Suchergebnisse per Mausklick beeinflussen und kommentieren. Anders als Wikipedia ist die Suchmaschine Wikiasari als kommerzielles Un­ternehmen geplant. Ein Prototyp der Suchma­schine soll bereits im ersten Quartal 2007 an den Start gehen.

Quelle: Financial Times Deutschland, Die Welt

zurück